.
Verlag Willi Gerhard Richter
Genealogie, Geschichte u. Regionales


Ortsfamilienbuch Peterslahr

Auf dieser Seite erhalten Sie nähere Informationen zum Ortsfamilienbuch Peterslahr.

Die Familien der Pfarrei Peterslahr von 1600 bis 1899.
Barbara Püschel hat in langjähriger Kleinarbeit die Kirchenbücher von Peterslahr und weitere Quellen bearbeitet und die Ereignisse zu Familien zusammengestellt.

Auf 612 Seiten im DIN-A4-Format bietet es als Band 1 der Reihe "Beiträge zur Geschichte des Westerwaldes" neben dem Familienteil mit mehr als 2000 Familien, Register zu Ehefrauen und Orten.
36,00 €

Das Buch ist vorraussichtlich ab Dezember 2020 lieferbar und kann beim Verlag und den Handelspartnern bestellt werden.

Bis 31.12.2020 gilt ein Supskriptionspreis in Höhe von 33,00 Euro. (zzgl. Versandkosten) ISBN 978-3-943458-09-1.


Unter "Bestellen" finden Sie nähere Informationen zur Bestellung des Buchs.

Der nachfolgende Index Orte-Namen-Zeitraum zeigt welche Familiennamen im Buch genannt sind.

Index Orte - Namen - Zeitraum



Aachen

Lamoor 1701

Adenau

Hecking; Koll 1832; Rhein 1715

Ägidienberg

Becker; Deuren 1862; Fischer; Jungheim von 1799 bis 1836; Land; NN 1657; Prassel; Schmitt; Tenteler

Ahrweiler

Dickopp

Alberthofen

Bitzer 1779

Algringen

Thomas

Altenhütte

Ammerin; Boode; Brombach; Dasbach 1784; Dielin; Ehrenberg; Gerbracht 1760; Hansul 1767; Heseler; Hess 1855; Holzapfel von 1788 bis 1837; King von 1714 bis 1736; Klein von 1853 bis 1893; Leonhard 1879; Manroth von 1733 bis 1795; Marnet 1754; Müller von 1846 bis 1890; NN 1694; Non 1846; Oster 1775; Reifenhäuser von 1824 bis 1856; Rohm von 1786 bis 1817; Schmitt von 1808 bis 1885; Schug; Seger 1874; Sturger 1704; Wasser 1781; Weber; Weingarten 1804; Wermer 1732; Winter von 1799 bis 1830

Altenberg

Hertmanni

Altenbüren

Keil 1824

Altenburg

Anhalt von 1846 bis 1858; Baum 1757; Becker; Bitzer 1875; Bock 1753; Busley 1808; Diefenau 1799; Dinkelbach von 1810 bis 1848; Ditscheid von 1707 bis 1724; Ehrenberg von 1702 bis 1763; Etscheid 1846; Fischer von 1819 bis 1899; Flach; Forst von 1726 bis 1795; Frings von 1819 bis 1838; Herrig 1836; Hoppen von 1757 bis 1829; Kamp 1719; Klein von 1708 bis 1871; Kremer 1825; Loh 1760; NN 1695; Oster 1859; Salz 1804; Scharfenstein 1727; Scheid 1882; Scheider; Schmitt 1776; Schöneberg 1708; Siebenmorgen 1845; Stockhausen 1828; Stopperich von 1748 bis 1845; Troll 1815; Walgenbach 1810; Wasser 1869; Wilsberg 1781; Wingen 1837; Wirges 1822; Wirtgen von 1755 bis 1862; Zimmermann 1802

Altenhofen

Berger 1890; Dinkelbach 1875; Judt 1684; Klein 1805; Zimmermann von 1723 bis 1752

Altenkirchen

Erdnüs von 1780 bis 1818; Gallo; Gamen 1835; Ross 1819; Schönebeck 1835; Wisser 1809

Altenwied

Hamm 1737; Klöckner 1789; Kügelgen von 1659 bis 1692; Marnet 1716; Rams 1761; Schug von 1756 bis 1757; Schützeichel 1708

Ammerich

Ammerich 1670; Baumgarten von 1789 bis 1861; Becker 1800; Dasbach 1821; Ehrenberg 1786; Heinz 1852; Klein 1812; Klöckner 1863; Mayer von 1854 bis 1880; Nell; Paffhausen von 1780 bis 1895; Strauscheid 1847; Strunk 1764; Vettelschoss 1842; Weissenfels von 1754 bis 1826; Winter 1868

Andernach

Eul

Anxbach

Schönherr 1754; Schröder 1773

Arenberg

Weiss 1835

Ariendorf

Schmitt 1763

Asbach

Anhalt von 1843 bis 1858; Balthes 1752; Baum 1757; Baumgarten von 1748 bis 1786; Becker von 1824 bis 1881; Bergmann 1783; Bitzer 1875; Bock 1753; Bongarten; Breitbach 1868; Buchholz von 1714 bis 1867; Büllesbach 1844; Büsch 1820; Busley 1867; Cloos 1867; Cremer von 1746 bis 1786; Dammig von 1754 bis 1847; Dasbach 1834; Decker 1774; Deuren 1828; Diefenau; Dinkelbach von 1779 bis 1898; Dinspel von 1762 bis 1847; Ditscheid von 1775 bis 1814; Ehrenberg von 1756 bis 1760; Etscheid 1846; Eul 1860; Fack von 1848 bis 1865; Fischer von 1712 bis 1879; Forst von 1726 bis 1795; Fuchs 1769; Girrets von 1732 bis 1736; Goddener; Hallerbach von 1796 bis 1849; Heck 1754; Hecken 1856; Heinz 1849; Hodes von 1863 bis nach 1899; Höfer von 1761 bis 1792; Hohn von 1752 bis 1880; Holl 1875; Hoppen von 1757 bis 1829; Jamann von 1835 bis 1837; Kalscheid; Kamp 1718; Keilemer 1783; Kirschbaum 1871; Klein von 1723 bis 1885; Krautscheid von 1723 bis 1826; Lahr von 1754 bis 1797; Limbach von 1727 bis 1857; Linnig; Marnet von 1749 bis 1820; Melles 1879; Menzenbach 1883; Müller von 1708 bis 1757; NN von 1653 bis 1670; Oster 1796; Padberg 1893; Pees von 1763 bis 1830; Prassel 1846; Reifenhäuser 1809; Reingen 1800; Repp; Reuter 1737; Rosenstein 1728; Rüddel 1844; Rüth 1858; Salz 1789; Scheider 1788; Schellberg von 1728 bis 1783; Schepp von 1771 bis 1779; Schmitt 1713; Schneider 1874; Schöneberg von 1736 bis 1899; Schug 1769; Schumacher 1812; Schwamborn von 1747 bis 1800; Schwickarth; Seger; Siebenmorgen 1845; Solscheid von 1772 bis 1865; Spangenberg 1832; Stockhausen 1806; Stopperich von 1778 bis 1845; Strauscheid 1706; Tilgen von 1769 bis 1853; Troll 1815; Walgenbach von 1740 bis nach 1899; Wallau von 1781 bis 1887; Wasser 1869; Weissenfels; Wermer; Wertenbruch; Wiemer 1766; Wilsberg 1757; Wingen von 1774 bis 1832; Wirges 1822; Wirtgen von 1747 bis 1862; Wisser von 1806 bis 1850; Zimmermann von 1723 bis 1752

Asperschlag

Schönebeck von 1655 bis 1656

Augsburg

Sattelmair

Augst

Müller

Aumetz, Lothringen, Frankreich

Schütz

Bad Hönningen

Becker 1792; Fischer 1898; Frorath von 1684 bis 1688; Gamen 1764; Heseler 1717; Jungblut 1773; Meffert; Probst von 1806 bis 1861; Reiffert 1778; Schicker 1846; Schmitt von 1734 bis 1760; Weingarten von 1767 bis 1773

Badorf

Schönebeck 1804

Balve

Kilian 1790

Bandorf

Forst 1895

Bärenbach, Weilburg

Schütz 1815

Barrig

Wermer 1698

Bechlingen

Schütz 1758

Beltheim

Hecking 1779; Schepp 1780

Bendorf

Anhalt von 1696 bis 1732; Zenn

Bennau

Baumgarten; Fuchs 1769

Berg, Flammersfeld

Leonhard 1800; Selbach 1799

Berghausen

Olberth von 1784 bis 1826; Scharrenberg 1807

Berlin

Becker

Bermbach

Schütz von 1788 bis 1791

Bertenau

Kick 1802; Strunk von 1818 bis 1860

Berzhausen, Schönberg

Schütz 1822

Beverungen-Herstelle

Hodes 1822

Bibern, Simmern

Johann von 1824 bis 1853

Bigge

Cramer 1807

Birken

Marnet 1786; Strunk 1791

Birkenseifen

Knopp

Birnbach, Altenkirchen

Fritze 1863

Bitze

Eul 1885; Heseler; Klein; Over von 1826 bis 1884; Reuschenbach 1784

Bitzen

Klein 1725

Blatzheim

Breitbach 1778

Bleischeid

Allewelt 1793; Gersthahn von 1809 bis 1813; Kleuser von 1845 bis 1886; Müller 1823; Schmitt von 1796 bis 1825; Simons 1755

Böcklingen

Becher 1713

Bonn

Blankenberg 1685; Eichhoff von 1752 bis 1762; Farber; Knopp; Leupeler 1705; NN; Schönebeck von 1785 bis 1787

Boos, Mayen

Campignier 1893

Boppard

Scheuer 1884

Bornhofen

Bregenzer 1881; Dinspel; Klein

Borscheid

Becker von 1816 bis 1848; Borscheid 1733; Breitscheid 1821; Dasbach von 1718 bis 1889; Dill 1737; Dinspel von 1773 bis 1898; Ehrenberg 1858; Einig von 1796 bis 1867; Etscheid 1726; Gallus 1714; Haid 1834; Hecking 1860; Heinz 1828; Heseler 1841; Hoffmann von 1847 bis 1858; Hoppen 1749; Judt 1704; Junior von 1764 bis 1831; Kalscheid von 1837 bis 1873; Klein von 1759 bis 1856; Köhler 1793; Kötting von 1779 bis 1852; Kretz 1790; Lenzenbach; Manroth von 1686 bis 1851; Mies; Montag 1787; Müller von 1728 bis 1883; Neifer 1898; NN 1677; Reingen 1806; Scharfenstein 1847; Schepp von 1811 bis 1840; Schmitt 1815; Schönherr 1805; Schug von 1725 bis 1797; Selbach; Uswald von 1663 bis 1768; Wasser von 1794 bis 1862; Weber 1692; Weingarten 1824; Wirtgen von 1767 bis 1842; Zimmermann von 1754 bis 1798

Braunfels

Schütz; Schwalbach 1798

Brauweiler

Hoffmann

Breda

Dickopp 1815

Breitenau

Dasbach; Ehrenberg; Fuhr 1787; Gassen von 1806 bis 1844; Herkerath von 1815 bis 1816; Kloft; Lorsbach; Renzel 1880; Wittlich 1764

Breitenfeld

Menzenbach von 1698 bis 1730; Pott 1732; Schmitt 1733

Breitscheid

Becker von 1711 bis 1796; Dasbach 1761; Effert von 1778 bis 1864; Frings; Girrets; Goddener 1818; Gries; Gros; Gross von 1779 bis 1850; Heinz; Henn 1813; Henseler 1833; Hitzeler 1767; Hohn 1800; Hollstein 1822; Hoppen von 1806 bis 1887; Humberg 1795; Kilian 1831; Klein 1766; Kleuser 1881; Langscheid 1792; Ley; Mies von 1728 bis 1761; Nagel 1857; NN von 1655 bis 1674; Prassel; Rademacher von 1726 bis 1729; Rech 1893; Scharfenstein von 1760 bis 1796; Scheid 1798; Schmitt 1744; Scholl 1839; Seger 1747; Weber 1789; Weingarten 1858; Wirtz 1771

Bremscheid

Krumscheid 1785; Küpper 1763; Schmitt 1750

Brüchen

Ehrenberg 1857; Hoppen 1819; Müller 1745; Pott 1890; Schöneberg 1807

Bruchhausen

Krambo 1753; Scheid 1748

Brühl

Schönebeck 1740

Buchholz

Berger; Göbel; Gödtner; Heinz; Hohn 1813; Hugoth; Wasser von 1854 bis 1886

Bühlingen

Dinspel 1745; Girrets 1764; Hallerbach 1783; Kalscheid von 1731 bis 1732; Knopp; Krautscheid 1860; Lahr von 1715 bis 1757; Manroth von 1734 bis 1779; Prangenberg 1757; Reuffel 1822; Schmitt 1767

Burbach

Christ 1832; Dewald 1897; Schmitt 1892

Bürdenbach

Becker 1766; Bergmann 1785; Breitbach 1888; Cloes 1710; Dasbach; Deckoin 1823; Dickopp; Eul von 1855 bis 1878; Fischer 1762; Gulden; Hansul 1768; Heidt 1896; Heinz von 1734 bis 1847; Humberg 1798; Kaderbach 1743; Kamp 1884; Klas von 1826 bis 1868; Klein von 1804 bis 1892; Klöckner; Meffert von 1819 bis 1871; Müller von 1864 bis 1888; NN von 1671 bis 1687; Pees 1777; Riffler 1792; Rüth von 1786 bis 1864; Schäfer von 1779 bis 1861; Schmitt von 1694 bis 1898; Schmuck 1744; Schumacher 1692; Weingarten 1824; Winkel 1802

Bürder

Hilgert 1661

Burgenhammer

Wisser 1783

Burglahr

Becker von 1709 bis 1849; Bitzer; Borscheid 1837; Busley von 1757 bis 1871; Dasbach; Dickopp; Diefenau; Ehrenberg 1811; Eul; Fack 1787; Fasbender 1699; Fayhay 1730; Fischer von 1745 bis 1814; Flach 1764; Flöger von 1714 bis 1766; Fuchs von 1807 bis 1896; Gulden; Heinz von 1645 bis 1881; Herrig 1835; Hohn 1856; Hundhausen 1838; Junior von 1848 bis 1889; Klein von 1799 bis 1864; Köhler; Krebs 1856; Leif von 1889 bis 1890; Meffert von 1725 bis 1885; Melles von 1822 bis 1858; Menzenbach 1818; Müller 1857; Nell von 1820 bis 1832; NN von 1651 bis 1672; Pees von 1677 bis 1868; Pott von 1764 bis 1871; Prangenberg 1831; Prassel 1853; Reffgen 1695; Reifenhäuser von 1715 bis 1857; Reingen 1695; Rosenstein von 1813 bis 1894; Rüth; Schmitt von 1695 bis 1865; Schneider 1665; Schöler 1730; Schröder von 1704 bis 1725; Schug von 1803 bis 1849; Schumacher von 1659 bis 1877; Schumann 1820; Schütz 1875; Schwengler; Schwickarth; Selbach 1834; Sessenhausen von 1835 bis 1896; Steinebach 1819; Stopperich 1821; Thomas; Uswald; Walgenbach 1857; Wassenich 1837; Wasser von 1799 bis 1809; Wiemer 1895; Wirtgen von 1818 bis 1839; Zimmermann von 1854 bis 1888

Comen

Grouls 1716

Czerlosin, Pilsen, Böhmen

Schicker 1736

Danscheid

Ehrenberg von 1746 bis 1776; Mies 1720; Scharfenstein 1704; Schmitt; Schöneberg

Dasbach

Becker 1671; Dasbach 1885; Klein 1874; NN 1662; Schmitt 1751

Dasbach/Asbach

NN 1671

Dasbach/Neustadt

Becker von 1751 bis 1883; Breitscheid von 1720 bis 1851; Dasbach von 1711 bis 1758; Eul 1750; Heinz 1861; Hoffmann von 1785 bis 1811; Kalscheid 1804; King 1705; Langscheid 1754; Menzenbach von 1801 bis 1837; NN von 1671 bis 1721; Reifenhäuser 1863; Schmitt; Weber von 1693 bis 1766; Weissenfels von 1753 bis 1858; Wingen 1866; Winter von 1855 bis 1869

Dasbach/Oberlahr

Anhalt 1876; Becker 1865; Busley 1817; Dasbach 1723; Dinkelbach von 1853 bis 1889; Kamp; Köhler 1842; Krumscheid von 1819 bis 1865; NN 1742; Prassel 1874; Reingen von 1778 bis 1859; Reuter 1884; Rosenstein von 1705 bis 1748; Scharfenstein; Schug 1864

Dasbach/Waldbreitbach

Becker; Börder 1797; Borscheid von 1775 bis 1797; Breitscheid von 1801 bis 1860; Bürder 1840; Dasbach 1654; Eul von 1748 bis 1836; Herrig von 1816 bis nach 1899; Hilger 1790; Hilgert 1814; Holl von 1765 bis 1800; NN 1687; Rams von 1778 bis 1840; Rosenstein; Rüth 1775; Schmitt 1859; Seger 1855

Dattenberg

Dinkelbach 1874; Klein 1882; Röder 1861

Daufenbach

Biem 1703; NN 1719

Deesen

Dasbach 1854; Fuhr 1844; Gassen von 1777 bis 1868; Lorsbach 1891

Den Haag

Nassau-Weilburg 1768

Denklingen

Graff 1795

Dernbach, Montabaur

Winter 1790

Derschlag, Gummersbach

Mann 1825

Dieblich

Sackenheim von 1813 bis 1842

Diefenau

Hodes 1863; Padberg 1841

Dierdorf

Funck; Heiler

Dinkelbach

Andres 1842; Brandschatz 1747; Dasbach 1849; Hoppen 1833; Lorscheid von 1710 bis 1792; Prangenberg 1705; Weissenfels von 1758 bis 1831

Dinslaken-Hiesfeld

Eul 1813; Steiner

Dinspel

Decker 1774; Dinspel 1723; Melles 1892; Menzenbach 1883; Seger; Wingen 1774

Dortmund

Ehrenberg 1885

Dreckenach

Adams von 1847 bis 1876

Drinhausen

Kirschbaum 1835; Muhrner 1744

Dümpten

Welbers

Düsseldorf

Eul; Hertmanni; Schönebeck von 1679 bis 1689

Düsternau

Becker; Burgsdorf; Eichhoff 1811; Grendel 1799; Hamm 1700; Hertmanni 1734; Leeschbach 1810; Lindscheid; Linz; Müller; NN 1674; Pampus 1687; Pithau; Reingen 1791; Schilling; Schmitt 1686; Schönebeck von 1675 bis 1814; Tullius 1844; Vagedes; Visserie 1802; Wenz

Ehrang

Cloes 1717; Pidoll

Ehrenberg

Freund 1882; Gros 1726; Hallerbach von 1801 bis 1897; Heinz 1824; Ibeck 1759; Kalscheid 1829; Kirschbaum von 1710 bis 1774; Kötting von 1711 bis 1771; Müller von 1810 bis 1857; Plag 1871; Pott 1779; Rosenstein von 1824 bis 1878; Schmitt 1889; Strauscheid von 1714 bis 1722; Ütgenbach 1758; Wagner 1847

Ehrenbreitstein

Campignier; Lehmig; Schönebeck 1734; Strüder

Ehrenstein

Beck; Becker 1829; Biem 1700; Bock; Collig; Deuren 1796; Ehrenberg von 1705 bis 1833; Fischer; Fuchs 1797; Geller; Grendel; Hansul von 1690 bis 1786; Hartmann 1804; Hoppen von 1804 bis 1824; Hurtenbach 1745; Junior 1735; Kamp von 1745 bis 1752; Kilian 1724; Linnig; Marnet von 1707 bis 1710; Melles 1731; Menzenbach 1731; Monheim 1718; Müller 1712; Nell; NN 1678; Nüchel 1718; Padberg 1815; Pesch 1791; Prangenberg 1744; Rademacher; Rosenstein von 1760 bis 1762; Salz 1801; Scharfenstein 1722; Schmitt 1704; Schröder 1737; Schrott 1747; Schug von 1731 bis 1787; Sons 1796; Stopperich 1779; Strunk 1736; Troll von 1762 bis 1784; Vogel 1753; Weissenfels 1750; Wilsberg 1752; Winter 1800; Wirtgen von 1677 bis 1698

Eichen

Linz

Eichen, Flammersfeld

Holzapfel 1756

Eilenberg

Etscheid von 1772 bis 1897; Grendel 1858; Hohn 1880; Kick 1815; Klein 1834; Schmitt von 1815 bis 1864; Strunk von 1707 bis 1778; Vogt von 1787 bis 1836; Weissenfels von 1765 bis 1827; Wirtgen von 1815 bis 1822

Einig

Einig 1755; Nell 1734

Eitorf

Schäfer; Schwamborn 1725

Elben, Altenkirchen

Gummersbach 1865

Ellenhausen

Schwambach 1769

Elles

Ditscheid 1775; Hohn 1813; Wasser 1886

Elsbach

Eudenbach; Girnstein 1871; Klein 1840; Krebs 1838; Neumann; NN; Rech von 1835 bis 1876; Scharfenstein 1865; Scheid von 1797 bis 1838; Stopperich 1808

Engers

Weissenfels; Winnen

Epgert

Baumgarten; Becher 1775; Becker von 1637 bis 1893; Beer; Bergenthal 1790; Biem; Breitscheid 1782; Buchner von 1832 bis 1887; Busley 1833; Dasbach 1753; Dickopp 1871; Effert von 1785 bis 1895; Ehrenberg; Erdnüs 1823; Eudenbach; Eul von 1730 bis nach 1899; Fasbender 1688; Fischer von 1834 bis 1896; Gallus; Geller 1898; Girrets von 1721 bis 1741; Grendel von 1866 bis 1891; Gros 1825; Haag von 1871 bis 1886; Hallerbach; Hasbach 1830; Hecking 1789; Henn von 1731 bis 1748; Herkerath von 1717 bis 1870; Herrig von 1859 bis 1899; Himmelberg; Hoffmann von 1765 bis 1843; Holl 1825; Kalepütz; Kamp; King 1742; Klein von 1721 bis 1899; Kleuser; Koch von 1871 bis 1884; Kornab 1866; Krumscheid 1754; Kutsch von 1817 bis 1881; Lenz; Limberg; Mank; Melles 1836; Menzenbach 1853; Merten; Mertesacker 1761; Moch; Momm 1886; Nell von 1881 bis 1897; Neumann 1778; NN von 1619 bis 1764; Plag von 1708 bis 1759; Prassel von 1855 bis 1862; Rachdorf 1779; Rademacher; Reifenhäuser von 1757 bis 1759; Romminger von 1725 bis 1761; Rüth von 1823 bis 1869; Schamschütz 1770; Scharfenstein 1733; Scharly 1731; Scharrenberg von 1892 bis 1895; Scheid; Schmitt von 1813 bis nach 1899; Schmuck von 1836 bis 1897; Schneider; Schrott von 1882 bis 1886; Schweinberg; Seger; Siebenmorgen 1756; Steiner 1781; Stopperich; Strauscheid von 1779 bis 1863; Thomas 1821; Wagner 1766; Wasser 1826; Windhäuser 1876; Winkel 1857; Wirtgen 1839; Zech 1835; Zimmermann

Erpel

Goldberg 1752; Oeynhausen 1745

Escherwiese

Casper 1821; Goldberg 1824; Hermann 1842

Essen

Prassel 1894; Rüth; Schütz von 1885 bis 1889; Wirtgen

Essen-Altenessen

Schütz 1882; Zimmermann 1868

Essen-Altstadt

Dasbach; Jüngst 1879

Essen-Borbeck

Hoppelshäuser

Essen-Steele

Wirtgen

Essen-Stoppenberg

Breitbach von 1869 bis 1871; Raab; Reifenhäuser; Rüth 1877

Essen-Überruhr

Hoppelshäuser 1869; Rüth

Essershausen

Schütz von 1788 bis 1791

Etscheid

Dasbach 1866; Klöckner 1844; NN 1711; Romminger 1691; Strunk 1867

Etscheid-Capelle

Dasbach; Hansul von 1743 bis 1786; Hecking 1728; Kilian von 1718 bis 1736; Pott 1739; Repp 1805; Röber 1788; Rüddel 1753; Stüber

Eulenberg

Ammerin; Anhalt von 1866 bis 1874; Balthes; Baumgarten; Becker von 1773 bis 1898; Billodell von 1863 bis 1866; Borscheid von 1721 bis 1762; Brombach von 1817 bis 1820; Dasbach; Diefenau von 1860 bis 1872; Dinspel; Ehrenberg 1760; Erdnüs von 1818 bis 1838; Fayhay 1772; Fischer von 1771 bis 1781; Gallus 1685; Goddener 1782; Heer 1849; Heinz von 1651 bis 1840; Henseler von 1894 bis 1897; Herrig 1894; Hildebrandt 1853; Hoffmann von 1855 bis 1891; Hohn; Holl von 1850 bis 1855; Holzapfel 1832; Hoppen 1779; Ibeck 1824; Jordan von 1802 bis 1870; Junior von 1823 bis 1832; Kamp von 1808 bis 1849; Kick von 1814 bis 1887; Kilian 1767; King von 1723 bis 1724; Klein von 1644 bis 1898; Leonhard von 1829 bis 1889; Limberg von 1835 bis 1875; Lindscheid 1835; Linnig 1882; Linz 1847; Linzenbach von 1837 bis 1849; Manroth 1779; Menzenbach von 1811 bis 1894; Merker von 1851 bis 1856; Moch; Momm; Monheim 1738; Müller 1835; Nagel; NN von 1651 bis 1679; Oster 1883; Pott 1783; Rademacher; Rech von 1889 bis 1893; Reifenhäuser 1850; Reiffert von 1829 bis 1843; Reuter von 1765 bis 1835; Rüth von 1885 bis 1886; Scheid 1871; Schmitt von 1677 bis 1898; Schmuck; Schöneberg 1762; Schug von 1759 bis 1841; Schumacher von 1730 bis 1884; Schütz 1889; Schwambach 1846; Selbach von 1834 bis nach 1899; Stein; Strauscheid 1850; Strunk von 1886 bis 1897; Urscheidt 1722; Uswald von 1821 bis 1832; Wallau von 1834 bis 1892; Wasser von 1821 bis 1898; Weber von 1737 bis 1762; Weingarten von 1824 bis 1871; Weissenfels; Weller 1779; Wiemer von 1824 bis 1859; Winter von 1823 bis 1882; Wirges 1871; Wisser 1852; Zimmermann

Eupen

Leupeler 1705

Fellerdilln

Driesch 1780; Sauer 1800

Fernthal

Borscheid 1733; Ehrenberg 1872; Fischer 1895; Girrets 1818; Hallerbach von 1705 bis 1739; Klein von 1765 bis 1864; Kötting von 1725 bis 1779; Stopperich 1849; Wilsberg 1791; Wirtgen 1802

Filsen

Köhler 1809

Fischbach

Allewelt 1740

Flammersfeld

Balzar 1791; Becker 1883; Bitzer 1810; Deuren von 1700 bis 1746; Ehrenberg 1724; Hörter 1825; Linnig 1880; NN; Palzer 1825; Schleif 1730; Schmitt 1731; Schneider 1722; Selbach; Wittlich 1883

Fockenbach

Steinebach

Forst

Jungblut 1711

Forst, Cochem

Weiss 1848

Forstmehren

Bischoff 1813; NN

Frankfurt/Main

Müller 1897; Strüder; Wehner 1826

Freiheitshof

Walgenbach; Wallau von 1773 bis 1859

Friesenhagen

Wasser 1746

Frorath

Over

Fuchsmühle

Herkerath 1836

Fulda

Piesport 1793

Funkenhausen

Funck 1688; Gros 1726; Heinz 1881; Klein 1727; Limberg von 1796 bis 1863; Reuter von 1819 bis 1897; Scholl; Strauscheid 1731; Weissenfels

Gabel

Ammerin; Pauli 1818; Sauer 1827; Wasser von 1773 bis 1776

Gebhardshain

Euteneuer 1854; Gassen 1855; Lorsbach von 1809 bis 1849; Prassel 1875

Gelsenkirchen-Horst

Prassel

Gelsenkirchen-Schalke

Klein

Gerhardshahn

Büsch von 1865 bis 1882; Frings von 1818 bis 1899; Holl von 1828 bis 1895; Kick 1817; Koll; Mies 1756; NN; Scharrenberg von 1696 bis 1712; Weissenfels 1862; Zens 1732

Gerlingen

Engels 1865

Germscheid

Baumgarten 1810; Cremer; Klein von 1774 bis 1817; Reuter; Spangenberg 1832

Gernsheim

Schepp 1743

Gersthahn

Borscheid 1797; Brücken 1798; Gersthahn 1775; Küpper 1797; Müller 1884; Scharfenstein 1836; Scheid von 1810 bis 1865

Gesecke

Pickert 1822

Girgenrath

Gruber 1648; Heseler 1702

Gladbach

Burger von 1813 bis 1860; Heinz

Gladbach, Heimbach

Ackerschott 1850; Burger 1874

Glatz, Schlesien

Heer 1772

Glockscheid

NN 1660

Goldscheid

Boden 1825; Brücken von 1765 bis 1806; Lenz; Oster; Over von 1852 bis 1857; Schmitt 1794; Stüber 1855; Theisen 1777; Zimmermann 1757

Graslitz, Böhmen

Starck 1755

Griesenbach

Dammig 1816; Laufenberg; Müller; Wertenbruch 1833

Großfeld/Scheuerchen

Schrott

Großmaischeid

Hoffmann 1896; Kern von 1896 bis 1899; Mittler; Renzel 1886; Schäfer 1893; Schöler; Siebenmorgen; Strauscheid von 1747 bis 1766; Weber 1754; Windhäuser

Grube Luise

Schmitt 1849

Grübel

Becker 1680; Eul 1781; Kötting 1750; NN 1716; Schützeichel von 1724 bis 1761

Grübelshof

Klein 1886; Kötting 1829

Grünebach

Euteneuer 1814

Güllesheim

Baumgarten 1823; Becker von 1766 bis 1833; Bergmann 1816; Cloes 1689; Eul von 1787 bis 1882; Fack 1892; Fasbender; Fischer 1867; Georg 1843; Göbel 1826; Gros 1787; Hallerbach 1667; Heinz 1721; Henscheid; Hildebrandt von 1818 bis 1849; Hoffmann 1772; Humberg von 1787 bis 1843; Kaderbach von 1766 bis 1825; Kalscheid 1898; King 1787; Kirschbaum von 1852 bis 1882; Klas 1799; Klauer 1736; Klein 1885; Koch 1823; Lahr von 1716 bis 1839; Mank 1818; Meffert von 1833 bis 1859; Menzenbach 1895; Momm; Müller; Nell; NN 1675; Pees 1858; Rademacher 1878; Rüth von 1801 bis 1885; Schäfer von 1851 bis 1898; Schmitt von 1704 bis 1899; Schmuck von 1756 bis 1803; Schneider von 1732 bis 1802; Schug 1831; Schumacher 1680; Selbach; Simon; Walter von 1865 bis 1891; Weingarten; Winkel von 1778 bis 1872

Günterscheid

Becker von 1721 bis 1757; Ehrenberg 1825; Günterscheid 1759; Hüngsberg 1761; Saal 1832

Günzburg

Schepp 1716

Hachenburg

Becker 1822; Schmidt; Visserie

Hahn am See

Bilorfeld 1826; Eberz von 1764 bis 1785

Haiger

Sauer 1796

Halsenbach

Brixio 1784

Hamburg

Eul 1860

Hamm

NN 1761

Hammer

Holl 1847

Hammerstein

Jungblut

Hardt, Flammersfeld

Schneider 1835

Harscheid

Geller 1898

Hasselbach

Rosenstein

Hattersheim

Wirtz 1734

Hattert

Schäfer 1724

Haus Bruch

Mezler 1798; Winckelblech 1800

Hausen

Gruber 1735; Kröll 1788; Over 1856; Rams 1847; Reuschenbach 1765; Schug; Weingarten; Wenigmann 1756

Hecken

Forst von 1833 bis 1895; Saal 1874

Heckenhahn

Baumgarten 1870; Deuren; Dinkelbach 1840; Ehrenberg; Fischer 1893; Herkerath 1838; Prangenberg 1845; Prassel von 1796 bis 1881; Reingen von 1844 bis 1873; Reuschenbach; Wisser

Heckerfeld

Ackermann 1751; Anhalt von 1803 bis 1874; Büllesbach 1876; Busley; Dickopp; Dinspel 1889; Eberz; Eul von 1853 bis nach 1899; Fayhay 1795; Fischer von 1796 bis 1799; Heinz 1800; Herrig von 1705 bis 1851; Hoffmann 1821; Kilian; Klein 1880; Kröll; Kutsch von 1871 bis 1873; Leonhard von 1803 bis 1864; Limberg 1895; Linnig 1880; Marcksteiner 1705; Marnet; Monheim 1736; Müller 1821; NN 1744; Oster; Pott; Prassel von 1803 bis 1875; Reifenhäuser von 1854 bis 1886; Schäfer; Schepp; Schmitt 1798; Schug 1864; Schütz; Siebenmorgen von 1832 bis 1899; Thomas von 1829 bis 1877; Wasser von 1796 bis 1840; Winter 1818

Heddesdorf

Breitbach von 1754 bis 1789; Schilling von 1804 bis 1857; Tullius 1829

Heeg

Gros 1832; Wittlich 1826

Heide

Baumgarten von 1783 bis 1786; Becker 1824; Busley 1867; Ehrenberg von 1777 bis 1786; Klein 1749; Schmitt 1847; Tilgen 1853

Heiderhof

Burger 1866; Decker 1857; Eudenbach 1831; Eul von 1728 bis 1885; Ewens 1896; Flach 1748; Frorath 1737; Funck 1771; Gallus; Girrets von 1726 bis 1764; Heidt von 1865 bis 1869; Helberg 1762; Holler; Kilian von 1721 bis 1733; King von 1742 bis 1756; Klein 1821; Krampenhein; Kretz 1740; Leufer 1753; Menzenbach von 1746 bis 1861; NN 1771; Reingen; Reuter 1754; Schamschütz 1787; Schepp; Schmitt 1830; Schütz von 1878 bis 1881; Sievert 1873; Volmann 1850; Weissenfels; Wirtz

Heimbach

Ackerschott 1850; Brücken 1764; Dasbach 1872; Kamp 1875; Lenz

Heimbach-Weis

Burger von 1813 bis 1860; Klein 1754

Hennef

Venn 1808

Herchen

Becher

Herdorf

Fasbender; Schmitt

Herschbach

Böckling 1761; Brandt 1711; Dasbach 1813; Dickopp 1768; Gecks 1735; Knorz 1774; Pees 1813

Hesseln

Paffhausen 1818

Hilkerscheid

Andres 1771; Stüber 1719

Himberg

Lachhart 1897

Hinterlorscheid

Kröll 1734

Hinterplag

Klein von 1849 bis 1879; Schwickarth 1781

Hirzbach, Mehren

Krätzer

Hochscheid

Baumgarten; Becker von 1742 bis 1759; Bergmann 1801; Buhr von 1838 bis 1899; Casper 1777; Conrad von 1872 bis 1899; Deuren 1808; Funck 1777; Gersthahn 1873; Hilgert; Holl 1879; King von 1766 bis 1771; Kleuser von 1773 bis 1899; Limberg 1798; Linzenbach 1784; NN 1658; Over 1828; Reifenhäuser 1893; Scheid von 1800 bis 1862; Schmitt; Schrott von 1824 bis 1896; Schug 1844; Siebenmorgen von 1767 bis 1878; Steinebach; Stoffel von 1824 bis 1888; Stopperich von 1823 bis 1833; Theisen 1786; Thomas; Uswald 1871; Wagner; Wiemer 1862; Wirtz 1781; Wittlich von 1844 bis 1876

Hoffnungsthal, Almersbach

Schmitt 1825

Hohn

Muss von 1854 bis 1893; Prangenberg

Hollig

Conrad 1838; Fasbender 1764; Holl von 1788 bis 1856; NN 1657; Over von 1791 bis 1886; Prangenberg 1895; Salz 1814; Scheid 1753; Schneider von 1822 bis 1895; Seger 1861; Steinebach; Zimmermann 1857

Hollnich

Eul 1885; Scheuer 1858

Holzapfel

Thomas

Hombach

Becker von 1716 bis 1885; Bergmann 1745; Börder von 1832 bis 1854; Bürder 1887; Dasbach 1899; Eul 1763; Fischer 1893; Flach 1742; Frings 1880; Funck; Geller; Heinz 1850; Herkerath von 1724 bis 1727; Herrig 1753; Heseler 1724; Hoffmann 1830; Holl von 1822 bis 1826; Kalscheid 1897; King 1702; Klein von 1691 bis 1891; Kornab 1856; Kötting 1841; Kretz 1800; Krumscheid 1761; Küpper 1878; Laurens 1733; Mies von 1728 bis 1791; NN 1695; Romminger 1710; Ronig von 1700 bis 1729; Scharfenstein von 1694 bis 1757; Scharrenberg; Schmitt 1824; Schönebeck 1854; Schug 1822; Schütz 1734; Seger von 1698 bis 1780; Strauscheid 1762; Stüber; Thomas 1880; Uswald von 1726 bis 1868; Walgenbach 1859; Wirtgen 1877; Zens 1807; Zimmermann von 1874 bis 1875

Hombachsmühle

Becker 1888; Börder 1887; Boseler 1882; Hess 1846; Klein von 1773 bis 1821; Köhler; Kötting 1896; Müller von 1818 bis 1844; Prassel 1887; Reifenhäuser 1851; Röder 1884; Rüth; Schmitt 1859; Strauscheid 1859

Homscheid

Frings von 1854 bis 1881; Nagel; Zimmermann 1829

Hoppen

Klein 1699

Hoppengarten

Brewer 1755

Horhausen

Bastian; Baumgarten von 1792 bis 1795; Becker von 1757 bis nach 1899; Beer; Bergenthal von 1747 bis 1766; Bergmann von 1746 bis 1857; Bolz von 1802 bis 1835; Borscheid von 1744 bis 1754; Boseler von 1822 bis 1843; Braun von 1856 bis 1893; Brunnett von 1847 bis 1873; Buchholz von 1738 bis 1805; Buhl; Busley von 1717 bis 1811; Cloes 1723; Dasbach von 1751 bis 1884; Deckoin 1823; Denz 1780; Deuren 1834; Dickopp 1874; Diefenau von 1783 bis 1894; Dinkelbach 1869; Dinspel; Dörffer 1772; Drees 1744; Eberz von 1859 bis 1870; Effert von 1813 bis 1821; Ehrenberg 1712; Embsbach 1875; Eudenbach 1784; Eul von 1702 bis 1897; Eulenbach von 1811 bis 1835; Ewens 1873; Fack 1861; Fasbender von 1783 bis 1871; Fein von 1774 bis 1780; Ferber 1783; Fischer von 1741 bis 1867; Frorath von 1781 bis 1785; Gallus 1678; Gassen; Georg 1843; Göbel 1792; Grendel von 1707 bis 1864; Gros von 1759 bis 1787; Gross 1797; Haag von 1789 bis 1872; Haid 1861; Hallerbach; Hammer von 1868 bis 1892; Hansul von 1685 bis 1804; Häring 1759; Hasbach 1829; Heinz von 1705 bis 1863; Herkerath von 1764 bis 1836; Herrig von 1774 bis 1892; Heumann 1820; Hildebrandt von 1815 bis 1874; Hoffmann von 1772 bis 1864; Hörter; Humberg von 1682 bis 1827; Jamann 1895; Jordan von 1758 bis 1761; Kaderbach von 1742 bis 1812; Kalbitzer 1760; Kalepütz 1748; Kalscheid 1776; Kamp von 1777 bis 1864; Keil 1854; Kick von 1762 bis 1827; Kiesgen; King von 1765 bis 1802; Kirschbaum von 1787 bis 1877; Klas 1799; Klauer von 1755 bis 1761; Klein von 1679 bis nach 1899; Knopp 1827; Koch von 1812 bis 1850; Köhler von 1796 bis 1848; Krambo 1782; Lahr von 1716 bis 1826; Limberg 1827; Mank von 1678 bis 1786; Meffert von 1734 bis 1876; Melles 1754; Menzenbach von 1680 bis 1892; Merker 1851; Meud 1798; Meurer; Michels von 1742 bis 1797; Momm von 1706 bis nach 1899; Montag; Müller von 1744 bis 1883; Nell; NN von 1653 bis 1804; Nordhausen von 1868 bis 1882; Nüchel 1791; Over 1725; Palm von 1746 bis 1777; Pees von 1725 bis 1895; Ponsle 1717; Rachdorf von 1705 bis 1747; Rademacher von 1718 bis 1884; Rasch 1794; Rech 1895; Reifenhäuser von 1754 bis 1870; Reingen von 1743 bis 1866; Reuter 1855; Richter von 1760 bis 1779; Riethel; Riffler von 1757 bis 1792; Rockholz 1879; Romminger von 1755 bis 1761; Ronig 1779; Rosenstein 1818; Rüddel von 1796 bis 1818; Rüth von 1725 bis 1876; Sauer 1827; Schäfer von 1779 bis 1892; Schamschütz 1792; Scheid 1776; Schepp 1863; Schleier 1765; Schmitt von 1685 bis nach 1899; Schmuck von 1756 bis 1872; Schneider von 1656 bis 1845; Schug von 1785 bis 1885; Schumacher von 1680 bis 1866; Schütz von 1848 bis 1880; Schützeichel 1798; Schweinberg; Schwickarth von 1730 bis 1758; Seger 1865; Simon von 1827 bis 1859; Stopperich von 1685 bis 1791; Strunk 1827; Stüber von 1800 bis 1838; Thomas 1850; Troll 1780; Uswald 1870; Völck 1795; Walgenbach 1890; Walter von 1829 bis 1871; Wasser von 1773 bis 1777; Weber von 1785 bis 1862; Weingarten von 1686 bis 1890; Wertenbruch 1871; Winkel von 1777 bis 1871; Wirtgen von 1742 bis 1856; Wisser 1873; Wittlich von 1841 bis 1898; Zech von 1750 bis 1870; Zimmermann 1773; Zwick

Horhausen-Oberdorf

Dasbach von 1754 bis 1787; Eul 1716; Eulenberg 1755; Hansul; Herkerath 1814; Kaderbach 1761; Schmuck 1808; Schwickarth 1776; Weingarten 1742

Hövel

Schmitt 1742; Tenteler von 1713 bis 1794

Huf

Becker von 1647 bis 1827; Buchholz von 1738 bis 1804; Eberz; Eul von 1841 bis 1847; Gros 1788; Haag; Humberg; Kirschbaum von 1787 bis 1824; Mank; Meffert von 1736 bis 1847; Menzenbach 1715; Müller von 1808 bis 1859; NN; Over 1734; Pees 1833; Rademacher 1832; Reifenhäuser von 1798 bis 1801; Rüddel 1796; Rüth; Schäfer von 1794 bis 1818; Schmitt von 1773 bis 1876; Uswald 1870; Weber; Wirtgen; Wisser; Zech

Hümmerich

Eul 1854; Herkerath von 1701 bis 1724

Hüngsberg

Dinspel 1859; Klein von 1842 bis nach 1899; Kretz; Rüddel von 1872 bis 1876; Schönebeck von 1818 bis 1863; Solscheid von 1862 bis 1868

Hurtenbach

Dammig 1812; Ehrenberg 1846

Hussen

Büllesbach 1844; Ehrenberg 1833; Krautscheid 1702; Limbach von 1727 bis 1796; Marnet von 1749 bis 1820; Wallau 1844; Wertenbruch 1779

Ibbenbüren

Richter

Irlich

Becker; Eul 1783; Hecking 1711; Meffert von 1638 bis 1770; Nagel; NN 1656; Pees 1695; Solsbacher 1732; Solscheid 1805

Irmeroth

Buchholz

Ischendorf, Bergheim

Noor

Isenburg

Becker 1787

Isselburg

Rüth 1818

Ittenbach

Lutz 1763; Schneider

Jegerdahl, Elsaß

Oster

Johannisberg

Graff 1761; Oeynhausen 1797; Sartout 1757; Schönebeck von 1760 bis 1797

Jungfernhof

Dasbach; Haag 1762; Kick von 1735 bis 1898; Klöckner von 1801 bis 1873; Kolling 1807; Krumscheid 1840; Limberg von 1832 bis 1836; Seger 1763; Strunk 1756; Weissenfels von 1784 bis 1793

Kackenberg

Müller 1795

Kalenborn

Schützeichel

Kalscheid

Dinkelbach 1779; Ehrenberg 1686; Fischer; Hallerbach von 1801 bis 1849; Hoppen 1792; Kalscheid 1706; Klein 1797; Limbach 1857; Oster 1796; Walgenbach von 1799 bis 1873; Wiemer 1766; Wingen 1832

Kaltehöhe

Anhalt; Becker 1881; Nüchel 1762

Kaltenborn/Eifel

Görres

Kaltenengers

Lehmig 1887

Kappesforst

Schicker 1791

Kasbach

Krampenhein 1733

Kastellaun

Bregenzer von 1851 bis 1881; Eul von 1880 bis 1884; Johann 1846

Kaster

Schönebeck 1719

Kellersboseroth

Bergmann 1839

Keltenberg

Schönebeck 1738

Kempenich

Windhäuser

Kessenich

Eichhoff 1827

Kettig

Hilden 1661

Kiedrich

Ruhl

Kircheib

Merker 1827

Kirchen

Runkel 1895

Kirl

Kamp 1743

Kirl/Kehlhof

Bitzer von 1809 bis 1817; Ehrenberg; Freund von 1783 bis 1843; Kamp von 1700 bis 1795; Schrott 1749; Wasser 1843

Kleingladbach, Erkelenz

Nell

Kleinmaischeid

Heuchemer 1674; Kern 1896; Kerna 1885; Kutsch 1787; Schäfer 1857; Siebenmorgen 1744; Strauscheid von 1747 bis 1778

Kloster Merten

Pampus von 1683 bis 1712; Schönebeck von 1755 bis 1780

Koblenz

Collig 1769; Funck 1709; Klein; Sartout 1702

Koblenz-Niederberg

Sartout

Kodden

Eul von 1778 bis 1786; Henn von 1756 bis 1834; Kick 1843; Kolling 1753; Lorscheid 1890; Menzenbach 1876; NN 1729; Salz 1878; Schneider 1721; Schützeichel von 1776 bis 1899; Vogt 1843; Weissenfels von 1785 bis 1850

Köln

Becker; Breidenbach; Cloes 1737; Eichhoff 1795; Ferber 1804; Grand 1640; Hamm 1785; Hertmanni von 1616 bis 1659; Josten 1736; Klein; Saur 1705; Schönebeck 1654

Köln-Kalk

Schmitt

Kölschhausen

Schütz 1758

Königswinter

Eul 1882

Köttingen

Becker 1760; Nolden 1858; Strüder von 1814 bis 1898; Weschpfennig 1899

Krankel

Balthes 1752; Klein von 1854 bis 1899; Pees 1820; Solscheid 1868; Weissenfels 1899

Krumbach

Klein 1796; Marnet 1834

Krummenau

Ditscheid 1714; Klöckner 1765; Plag von 1804 bis 1824; Schmitt 1876; Weissenfels von 1799 bis 1854

Krumscheid

Klein 1813; Limbach

Krunkel

Baumgarten von 1792 bis 1795; Becker von 1772 bis 1859; Belmann; Boseler von 1822 bis 1847; Buchholz 1805; Dickopp; Effert von 1814 bis 1823; Eul von 1687 bis 1773; Grendel von 1844 bis 1888; Griddelbach; Haag von 1799 bis 1870; Hallerbach 1739; Hansul von 1755 bis 1804; Heinz; Heumann 1820; Holl von 1821 bis 1825; Kamp von 1826 bis 1864; Kick von 1763 bis 1802; Kirschbaum; Klein von 1798 bis 1897; Köhler 1825; Meffert von 1789 bis 1876; Melles 1754; Menzenbach von 1664 bis 1694; Meud 1798; Momm von 1752 bis 1858; NN von 1671 bis 1788; Pees von 1861 bis 1886; Rademacher 1773; Reifenhäuser 1783; Reuter 1855; Rosenstein; Rüth von 1754 bis 1885; Scheid 1743; Schmitt von 1752 bis 1890; Schweinberg von 1728 bis 1780; Siebenmorgen; Strunk; Thomas 1719; Uswald 1856; Völck 1743; Weber von 1822 bis 1868; Wirtgen 1689; Wittlich von 1842 bis 1858; Zech von 1736 bis 1830; Zimmermann 1721

Küdinghoven

Graff von 1731 bis 1738; Rhein; Schönebeck 1758; Vagedes 1760

Külz, Simmern

Külzer 1853

Kurtscheid

Boden von 1770 bis 1821; Effert 1768; Eul 1748; Fischer; Henn 1777; Jungblut 1757; Klein von 1785 bis 1872; Linzenbach 1802; Meffert 1869; Mertesacker; Siebenmorgen von 1752 bis 1851; Simons; Trinhausen 1728; Weingarten 1815; Wittlich von 1803 bis 1872; Zimmermann 1861

Lache

Becker von 1782 bis 1849; Heusing 1812; Klein 1829; Schmitt von 1852 bis 1868

Lahr

Mayer 1859

Langhecke

Schäfer von 1739 bis 1778

Langscheid

NN 1679

Laubach

Krons 1879

Leubsdorf

Frömbgen von 1754 bis 1782; Paffhausen

Leusch, Grevenbroich

Schönebeck von 1657 bis 1669

Leutesdorf

Hamm 1747; Otten 1726; Winkel 1751

Limbach

Büsch 1836; Hohn von 1815 bis 1880; Kirschbaum 1879; Limbach 1796; Reifenhäuser 1899; Schmitt 1776; Schöneberg von 1840 bis 1899

Limburg

Müller 1753

Limburg-Offheim

Martin 1762

Linkenbach

Boehm 1835

Linz

Andres; Becker; Cloes von 1689 bis 1729; Flöger 1653; Frings 1877; Frömbgen; Haag 1759; Hitzeler 1651; Hömig von 1754 bis 1776; Keilemer 1762; Klein; Kröll 1722; Löhndorf 1764; Nagel von 1842 bis 1862; NN 1661; Pidoll; Reuffel 1861; Schmitt; Schützeichel von 1846 bis 1874; Spangenberg; Speich; Stüber; Wester

Linzer Hähnen

Klein 1784

Lippstadt

Herkerath 1863

Löhe

Dammig von 1754 bis 1788; Ditscheid 1814; Klein von 1840 bis 1880; Lahr von 1754 bis 1797; Limbach 1843; Wallau von 1781 bis 1869

Lorscheid

Goldberg 1771; Hombeul 1808; Lorscheid 1644; Nagel 1880; NN 1783; Reuffel von 1831 bis 1885; Rüddel; Wirges von 1764 bis 1803; Zimmermann von 1854 bis 1898

Löwenstein

Heusing 1757

Luchert

Becker 1744; Cammender; Cloes; Diefenau 1893; Klein von 1686 bis 1799; Köhler; Momm von 1764 bis 1879; NN 1684; Rademacher von 1752 bis 1791; Reifenhäuser; Riethel 1788; Rüth von 1834 bis 1858; Schäfer von 1806 bis 1879; Scharly 1719; Schmitt von 1736 bis 1832; Schug von 1828 bis 1858; Stüber; Weber von 1785 bis 1809; Wittlich; Zech von 1825 bis 1886

Lüdenscheid

Junior von 1803 bis 1805

Lust/Lusthof

Ehrenberg von 1638 bis 1657; Flöger; Griddelbach 1867; Krumscheid; NN 1657; Pott von 1694 bis 1705; Rams; Reingen; Reinhard 1749; Rüth 1857; Schmitt 1816; Schumacher 1841; Schumann 1731; Siebenmorgen 1823; Spangenberg 1755; Weingarten

Lüttich

Hansul 1672

Mahlberg

Pees 1814; Schmitt 1744

Maischeid

Fayhay 1712; Hoffmann 1883

Maisenburg, Montabaur

Irmtraud 1698

Manroth

Fischer 1855; Kick 1868; Manroth 1757; Prassel von 1873 bis 1877; Strunk von 1714 bis 1845

Marhähnen

Dasbach von 1737 bis 1874; Dörfer 1779; Dörffer 1714; Gortz; Heinz 1749; Kornab von 1836 bis 1897; Krambo; Menzenbach 1877; NN 1714; Romminger von 1762 bis 1788; Schmitt von 1822 bis 1835

Marienbenden

Schönebeck 1700

Marienborn

Griddelbach 1802

Marienhausen

Dickopp 1748; Montag 1782

Marienrachdorf

Schwambach von 1769 bis 1794

Marienstatt

Buhr; Klein; Schmuck

Marienthal

Eul; Kornab 1775; Sackenheim

Masbachsmühle

Müller 1763

Mauel

Holschbach 1899; Müller 1881

Maxsayn

Häring 1745; Pfeiffer 1792

Mayen

Dunnwald

Mehren

Bischoff; Wallau von 1803 bis 1859

Meisenbach

Windscheif von 1730 bis 1766

Meisenhanf

Büllesfeld 1850

Mendt

Buchholz; Klein 1720; NN 1715

Menzenbach

Menzenbach

Merkelbach

Becker von 1792 bis 1834; NN

Mertesacker

Schug 1773

Mertloch

Einig; Nell

Mettelshahn

Brunnett 1813; Junior von 1711 bis 1809; Nüchel 1783; Schmitt 1807; Wirtgen 1788

Mittelelsaff

Prangenberg 1820

Moers

Stangier

Montabaur

Anhalt 1724; Meud; Piesport 1658

Moselweiss, Koblenz

Sauerborn von 1858 bis 1884

Moustier, Mons/Bergen, Belgien

Lenoir

Much

Saur 1676

Müden

Theisen 1747

Mudersbach

Schneider 1879

Mülheim

Müller

Mülheim/Rhein

Hermanns

Müllenbach

Kowatsch 1879

Münster

Vagedes 1803

Müschenbach

Pithau

Muß

Cremer

Nassen

Dreis; Eul von 1779 bis 1863; Hansul 1746; Heinz von 1768 bis 1790; Kötting 1812; Nassen 1654; NN 1674; Schmitt 1814; Schmuck; Schneider von 1693 bis 1857; Schönebeck 1862; Wiemer 1805

Neichen

Prassel 1724

Neitersen

Klein 1736

Neroth, Gerolstein/Eifel

Kees; Leif 1871; Pheisen 1894

Neschen

Breitscheid 1792; Dasbach von 1834 bis 1837; Eudenbach von 1817 bis 1883; Henseler von 1861 bis 1892; Kalscheid 1874; Kill von 1793 bis 1874; Lenzenbach 1852; Lorscheid; Müller von 1697 bis 1885; Scharrenberg 1834; Schmitt 1798; Stopperich 1882; Vettelschoss 1808; Wasser 1831; Weissenfels von 1807 bis 1847; Wirtgen 1736

Neschermühle

Müller 1777

Neuenhof, Asbach Kircheib

Walgenbach 1847; Wallau von 1834 bis 1838

Neuerburg

Mertesacker 1793

Neustadt/Wied

Ammerich 1740; Andres von 1809 bis 1833; Anhalt; Baumgarten von 1787 bis 1843; Becker von 1680 bis 1871; Bergmann 1743; Boden 1848; Börder von 1822 bis 1875; Borscheid; Boseler 1882; Brandschatz; Breitscheid von 1720 bis 1801; Brunnett; Bürder; Büsch; Darras 1796; Dasbach von 1716 bis 1883; Decker von 1814 bis 1815; Dinkelbach von 1821 bis 1846; Dinspel von 1770 bis 1890; Ditscheid; Ehrenberg von 1768 bis 1872; Einig von 1781 bis 1796; Etscheid von 1772 bis 1837; Eudenbach 1847; Eul von 1748 bis 1815; Ewens von 1776 bis 1852; Fack; Fischer 1742; Flach; Freund; Frings 1838; Gallus; Gecks 1897; Geller 1897; Gersthahn; Girrets; Goldberg von 1728 bis 1740; Grendel; Gries; Gros 1726; Haag; Haid; Hallerbach von 1728 bis 1872; Hamm; Hansul von 1743 bis 1810; Hecking von 1740 bis 1751; Heidt von 1800 bis nach 1899; Heinz von 1819 bis 1850; Henn von 1756 bis 1795; Henscheid; Henseler von 1858 bis 1892; Herkerath; Herrig 1827; Heseler 1822; Hoffmann von 1806 bis 1853; Hohn; Holl von 1824 bis 1855; Hollstein 1776; Holzapfel von 1785 bis 1801; Hombeul; Hoppen von 1745 bis 1858; Ibeck; Judt; Junior von 1750 bis 1831; Kalscheid von 1724 bis 1873; Kick von 1695 bis 1857; Kilian von 1717 bis 1727; Kill; King 1701; Kirschbaum von 1736 bis 1773; Klein von 1724 bis 1867; Klöckner von 1780 bis 1826; Knopp von 1766 bis 1881; Köhler; Kolling 1743; Kornab; Kötting 1887; Krambo; Krautscheid 1755; Kretz 1790; Kröll; Krumscheid; Küpper; Lahr; Lambert von 1888 bis nach 1899; Langscheid; Lenz 1747; Lenzenbach; Limberg von 1796 bis 1829; Lorscheid 1736; Manroth 1825; Marnet von 1711 bis 1741; Mayer von 1858 bis 1879; Menzenbach 1825; Mies; Momm 1834; Montag; Müller von 1728 bis 1893; Nagel; Neifer; NN von 1680 bis 1735; Nüchel; Oster von 1773 bis 1891; Over; Paffhausen 1843; Plag; Pott 1718; Prangenberg von 1744 bis 1883; Prassel 1872; Rademacher; Rams von 1779 bis 1843; Reifenhäuser von 1820 bis 1830; Reingen; Repp 1805; Reuffel von 1860 bis 1897; Reuter von 1818 bis 1889; Röber; Rohm; Romminger; Ronig; Rosenstein von 1735 bis 1846; Rüddel 1684; Rüth von 1851 bis 1899; Salz von 1749 bis 1886; Schäfer 1886; Scharfenstein; Scharrenberg von 1695 bis 1834; Schepp 1811; Schmitt von 1795 bis 1845; Schneider; Schönebeck; Schöneberg von 1717 bis 1877; Schönherr; Schug von 1717 bis 1735; Schumann von 1814 bis 1854; Schütz; Schützeichel von 1723 bis 1889; Schwambach; Seger 1729; Seher 1842; Solscheid 1889; Steinebach; Stopperich 1834; Strauscheid von 1821 bis 1880; Strunk von 1714 bis 1842; Stüber von 1755 bis 1807; Thomas; Ükerath von 1794 bis 1823; Uswald von 1726 bis 1786; Ütgenbach; Vettelschoss; Vogt; Wagner 1721; Walgenbach 1880; Wasser von 1793 bis 1830; Weber von 1711 bis 1725; Weingarten; Weissenfels von 1718 bis 1884; Wiemer von 1761 bis 1843; Wilsberg 1791; Wingen von 1865 bis 1886; Winter 1854; Wirges 1826; Wirtgen von 1736 bis 1877; Zens; Zimmermann von 1777 bis 1894

Neuwied

Bahl 1832; Daum 1899; Eul 1864; Küpper 1836; Marnet 1857; Muth 1886; Palzer 1857; Röder 1795; Schützeichel 1886; Sessenhausen; Siebel; Weissenfels 1886

Niederbreitbach

Beck; Becker 1718; Brücken 1790; Dasbach 1816; Dreis 1655; Effert 1802; Fasbender; Frings 1770; Hasbach von 1796 bis 1862; Hoffmann von 1753 bis 1827; Holzhauer 1772; Jungblut von 1773 bis 1800; Mertesacker 1750; NN; Over von 1781 bis 1844; Pott von 1781 bis 1786; Reuschenbach; Scheid; Schmitt von 1759 bis 1875; Simons 1782; Steinebach 1790; Steiner von 1650 bis 1752; Stüber 1885

Niederbuchenau

Herr 1791; Over 1744; Reuschenbach; Steinebach

Niederbürdenbach

Becker; Mank 1706; Riffler 1757

Niederetscheid

Andres 1873; Hagedorn 1864; Hoppen von 1805 bis 1853; Junior 1878; Reuter 1827; Strunk 1880

Niederhonnefeld

Elscheid 1829; Wolf 1838

Niederhoppen

Salz von 1745 bis 1811

Niederhümmerich

Becker; Hommer 1710; Noll 1810; Oster 1740

Niederlahnstein

Rasch 1759; Wenz 1624

Niedermühlen

Ditscheid 1879; Heinz von 1849 bis 1850; Klein 1822

Niederquembach

Schütz von 1783 bis 1786

Niederraden

Bergenthal 1766

Niedersteinebach

Anhalt; Becker von 1819 bis 1899; Bergmann von 1759 bis 1787; Cramer 1838; Diefenau von 1789 bis 1894; Dinkelbach; Eul; Fasbender 1656; Hoffmann von 1859 bis 1892; Humberg von 1675 bis 1776; Klein von 1691 bis 1709; Meffert; Menzenbach von 1710 bis 1847; Müller von 1744 bis 1867; NN 1672; Nüchel 1791; Oster 1863; Reifenhäuser; Riffler; Rosenstein 1823; Rüth 1821; Schäfer von 1823 bis 1860; Schamschütz 1820; Scheid 1778; Schepp; Schmitt von 1727 bis 1831; Schmuck; Schug von 1804 bis 1836; Schumacher 1849; Schütz von 1848 bis 1858; Schützeichel 1897; Walter 1829; Weber von 1787 bis 1877; Weingarten; Winkel 1800; Wirtgen von 1850 bis 1853; Wittlich 1899

Niedersteinebacher Mühle

Meffert 1806; Menzenbach 1764; NN 1775; Schäfer

Niederwambach

Bitzer 1810

Niederwindhagen

Becker 1767; Dinspel 1840; Rüddel 1818; Schönebeck; Stockhausen 1779

Noll

Paffhausen 1862; Schmitt 1775

Notscheid

Andres 1811; Hallerbach 1738; Schützeichel von 1846 bis nach 1899; Stüber 1755

Oberbach

Limberg 1759

Oberbieber

Pelz 1798; Riethel 1760

Oberbreisig

Hess

Oberbreitbach

Allewelt von 1817 bis 1844; Becker von 1787 bis 1864; Brion 1786; Dorn 1775; Dünker 1700; Fack; Hasbach; Hepp 1755; Hitzeler 1726; Körver 1781; Marnet; Melles; Menzenbach 1795; NN; Over 1762; Romminger 1749; Scheid von 1783 bis 1793; Schepp 1856; Schicker von 1766 bis 1812; Schmitt; Siebenmorgen; Uswald 1753; Wenigmann 1668

Oberbuchenau

Frings 1807; Hepp 1786; Plag 1793; Scheid 1772; Schönebeck 1826; Stüber 1793

Oberbürdenbach

Kalbitzer 1737; Schmitt 1678

Oberdollendorf

Sand; Schmitt; Wirtgen

Oberdurwittgen

Strüder 1899

Oberelles

Hohn von 1752 bis 1783; Marnet

Oberetscheid

Etscheid 1814; Henscheid 1843; Romminger 1693; Schützeichel 1897; Wirtgen 1782

Oberhaid

Ehrenberg 1819; Herkerath von 1832 bis 1870

Oberhammerstein

Dasbach 1844; Zwick 1825

Oberhausen

Momm 1876; Müller 1876; Welbers

Oberholtorf

Wilmar

Oberhonnefeld

Hommer; Nizarth 1665; Oster 1692

Oberhoppen

Becker 1778; Klein von 1730 bis 1786; Salz 1783

Oberkirchen

Padberg von 1795 bis 1839; Schauerte von 1808 bis 1869

Oberkrombach

Nolden 1829

Oberlahr

Ackermann 1723; Anhalt von 1780 bis 1876; Becker von 1709 bis 1895; Bergmann von 1763 bis 1779; Bitzer von 1809 bis 1813; Borscheid von 1798 bis 1816; Braun von 1806 bis 1845; Breitbach; Buchner von 1802 bis 1840; Büdenbender von 1831 bis 1889; Büllesbach von 1873 bis 1876; Busley von 1715 bis 1871; Dasbach 1750; Denz von 1741 bis 1744; Deuren von 1720 bis 1835; Dickopp 1813; Diefenau 1758; Dinkelbach von 1839 bis 1889; Dinspel 1889; Dörffer; Effert von 1835 bis 1868; Ehrenberg von 1714 bis 1861; Etscheid; Eul von 1790 bis nach 1899; Fack von 1745 bis 1824; Fasbender; Fayhay 1826; Ferber 1866; Fischer von 1717 bis 1873; Flach 1799; Flöger; Freund von 1783 bis 1843; Frings 1741; Frisch 1808; Fritz 1689; Fuchs von 1800 bis 1896; Girmscheid von 1716 bis 1743; Grendel von 1761 bis 1870; Griddelbach 1867; Gros 1724; Gulden 1807; Hallerbach von 1720 bis 1794; Hansul 1750; Heck 1741; Heinz von 1664 bis 1885; Herkerath von 1833 bis 1843; Herrig von 1715 bis 1851; Hitzeler 1762; Hohn 1856; Hundhausen von 1779 bis 1838; Junior von 1803 bis 1869; Kamp 1722; Kick 1820; Kilian von 1758 bis 1767; Klein von 1735 bis 1864; Köhler von 1745 bis 1854; Kötting 1790; Krambo 1783; Krebs von 1739 bis 1856; Kretz 1850; Kröll 1769; Krumscheid von 1735 bis 1852; Kutsch von 1871 bis 1873; Leif 1890; Leonhard von 1768 bis 1877; Limberg 1783; Löhndorf von 1790 bis 1815; Lutz 1734; Marnet; Meffert von 1839 bis 1887; Melles von 1696 bis 1858; Menzenbach 1762; Müller von 1772 bis 1857; Nell von 1817 bis 1865; NN 1651; Pees von 1737 bis 1868; Pott von 1691 bis 1894; Prangenberg 1831; Prassel von 1750 bis 1885; Rademacher 1719; Rams 1730; Reffgen 1701; Reifenhäuser von 1666 bis 1857; Reingen von 1674 bis 1873; Reuschenbach 1798; Rosenstein von 1735 bis 1894; Rüth von 1741 bis 1753; Scharfenstein von 1720 bis 1870; Scheider 1735; Schepp von 1764 bis 1873; Schmitt von 1685 bis 1866; Schmuck 1866; Schneider von 1731 bis 1803; Schöneberg von 1726 bis 1761; Schröder 1712; Schrott; Schug von 1687 bis 1869; Schumacher von 1821 bis 1877; Schumann von 1731 bis 1820; Schütz 1875; Schwengler von 1741 bis 1811; Schwickarth; Seger 1807; Sessenhausen von 1835 bis 1896; Siebenmorgen von 1802 bis 1899; Steinebach von 1746 bis 1819; Stopperich 1821; Thomas von 1794 bis 1883; Troll 1841; Tullius 1844; Uswald von 1748 bis 1754; Walgenbach von 1811 bis 1869; Wallau 1887; Wassenich 1837; Wasser von 1764 bis 1876; Weingarten 1765; Wiemer 1895; Windscheif von 1815 bis 1826; Winter; Wirges von 1851 bis 1877; Wirtgen von 1835 bis 1839; Wisser 1831; Zimmermann von 1786 bis 1888

Oberplag

Büsch von 1820 bis 1840; Dinspel von 1762 bis 1847; Eul 1860; Fack 1848; Rüddel 1844

Oberpleis

Jungheim; Land 1771; Olberth; Scharrenberg 1800; Schönebeck 1732

Oberscheid

Schellberg 1728

Obersteinebach

Bald von 1825 bis 1826; Becker von 1656 bis 1899; Böckling 1777; Borscheid von 1687 bis 1838; Breitbach; Breitscheid 1824; Burger; Busley 1855; Dasbach von 1690 bis 1895; Dinkelbach von 1847 bis 1876; Ditscheid 1753; Dörffer von 1761 bis 1780; Eberz 1859; Eul von 1649 bis 1893; Fack; Fasbender von 1639 bis 1898; Frorath 1768; Gallus 1712; Girrets 1746; Grendel von 1754 bis nach 1899; Gumanic; Hallerbach von 1778 bis 1882; Heidt von 1866 bis 1885; Heinz von 1661 bis 1857; Henn von 1729 bis 1783; Herkerath 1724; Hermann; Hildebrandt 1872; Hitzeler 1760; Hoffmann 1827; Hollstein 1792; Humberg von 1722 bis 1757; Jordan; Junior 1841; Kalscheid von 1761 bis 1899; Kamp von 1822 bis 1894; Keber; Kern; Kirschbaum 1780; Klein von 1653 bis 1869; Klöckner von 1816 bis 1820; Köhler 1881; Kornab von 1813 bis 1874; Krambo; Küpper 1843; Lahr 1774; Lebs; Manroth 1779; Marnet 1771; Meffert 1861; Melles 1798; Menzenbach von 1722 bis 1881; Michels 1815; Müller; Nell von 1844 bis 1845; NN von 1651 bis 1729; Padberg 1878; Pees von 1783 bis 1893; Plag 1877; Pott 1824; Priester; Rademacher 1859; Reifenhäuser; Reuter 1898; Riehler 1745; Ronig von 1749 bis 1833; Rosenstein 1845; Rospar; Rüth von 1821 bis nach 1899; Schäfer von 1861 bis 1888; Scharrenberg 1897; Schmitt von 1713 bis nach 1899; Schneider 1748; Schug von 1826 bis 1899; Seger von 1813 bis 1895; Solscheid; Steinebach; Stopperich 1856; Strauscheid 1787; Thomas 1899; Uswald von 1835 bis 1896; Walgenbach 1883; Walter 1832; Weiland; Weingarten von 1790 bis 1833; Weissenfels; Wiemer 1822; Winter von 1856 bis 1899; Wirtgen von 1816 bis 1893; Wittlich von 1861 bis 1866; Zens 1775; Zimmermann 1825

Oberwetz

Schütz 1781

Ockenfels

Wester 1792

Odenspiel

Fack 1727

Olpe

Flach 1707

Orfgen, Flammersfeld

Selbach von 1772 bis 1807

Osterkülzermühle

Blees von 1816 bis 1821

Over

Eudenbach 1774; Gros 1778; Over 1664; Prangenberg 1785

Paderborn

Schäfers von 1856 bis 1894

Paffhausen

Dinkelbach von 1821 bis 1898; Weissenfels 1863; Zens 1756

Panau

Wirtgen 1881

Parscheid

Cloos 1867; NN 1706

Pees

Becker 1762; Bongarten; Fischer von 1783 bis 1791; Hohn 1819; Klein; Linnig 1846; Marnet 1823; Pees von 1763 bis 1830; Solscheid 1807; Strohe 1819

Peterslahr

Ackermann 1734; Adams; Ammerin 1796; Anger 1720; Anhalt von 1741 bis 1898; Backes von 1769 bis 1773; Bald von 1825 bis 1826; Balthes 1795; Baumgarten von 1777 bis 1807; Becher von 1731 bis 1795; Becker von 1655 bis 1899; Beer von 1717 bis 1719; Bergenthal 1727; Bergmann von 1759 bis 1781; Besold 1767; Biem von 1707 bis 1721; Billodell von 1843 bis 1866; Bischoff 1829; Bitzer 1877; Blees 1854; Bock 1817; Böckling; Boden 1815; Boehm 1860; Borscheid von 1685 bis 1856; Brandt 1711; Breitbach von 1779 bis nach 1899; Breitscheid von 1785 bis 1824; Brewer 1755; Brombach von 1817 bis 1820; Buchner von 1813 bis 1887; Büllesfeld von 1873 bis 1879; Burger 1866; Burgsdorf von 1681 bis 1683; Büsch 1856; Busley von 1807 bis 1833; Collig; Cramer 1838; Dammig von 1799 bis 1812; Dasbach von 1672 bis nach 1899; Daum 1899; Decker 1857; Deuren von 1738 bis 1832; Deynet von 1879 bis 1883; Dickopp von 1778 bis 1892; Diefenau von 1821 bis 1872; Dinkelbach von 1846 bis 1883; Dinspel von 1812 bis 1824; Ditscheid; Dörfer 1710; Dörffer von 1708 bis 1723; Dresen 1705; Eberz von 1785 bis 1886; Effert von 1759 bis 1895; Ehrenberg von 1730 bis 1893; Erdnüs von 1818 bis 1838; Etscheid 1799; Eudenbach von 1788 bis 1886; Eul von 1671 bis nach 1899; Ewens 1896; Fack von 1781 bis 1871; Falkenbach 1873; Fasbender von 1649 bis 1898; Fayhay von 1730 bis 1807; Ferber 1804; Fischer von 1756 bis 1896; Flach von 1726 bis 1792; Forst von 1697 bis 1899; Frings; Fritz von 1729 bis 1741; Fröi 1736; Frömbgen 1782; Frorath von 1713 bis 1729; Fuchs 1854; Funck; Gallus von 1661 bis 1715; Gamen von 1802 bis 1810; Gassen; Geller 1898; Gerbracht 1742; Girrets von 1689 bis 1796; Goddener 1782; Goldberg 1771; Gortz 1771; Greb 1821; Grendel von 1734 bis 1899; Gries von 1751 bis 1859; Gros 1806; Grouls 1732; Gulden; Gummersbach 1865; Haag von 1866 bis 1887; Haerter von 1834 bis 1866; Hallerbach von 1737 bis 1891; Hamm von 1691 bis 1705; Hansul von 1721 bis 1853; Hasbach 1830; Heck 1768; Hecking von 1699 bis 1824; Heer 1849; Heidt von 1865 bis 1896; Heinz von 1680 bis 1891; Henn von 1660 bis 1803; Henseler 1895; Herkerath von 1724 bis 1884; Herrig von 1768 bis 1899; Heseler von 1735 bis 1819; Hess 1898; Hildebrandt 1847; Hoffmann von 1764 bis 1898; Hohn 1768; Holl von 1825 bis 1855; Holler von 1777 bis 1783; Hollstein 1802; Holzapfel 1785; Holzhauer; Hömig 1741; Hoppen von 1766 bis 1767; Horn von 1712 bis 1792; Humberg; Ibeck 1824; Jamann von 1802 bis 1899; Johann von 1850 bis 1856; Jordan von 1793 bis 1870; Jungblut 1741; Jungheim 1836; Junior von 1767 bis 1899; Kalscheid von 1741 bis 1899; Kamp von 1742 bis 1898; Kick von 1807 bis nach 1899; Kilian von 1693 bis 1840; Kinder 1762; King von 1675 bis 1744; Kirschbaum 1884; Klein von 1662 bis 1899; Kleuser; Klöckner von 1816 bis 1818; Knopp von 1786 bis 1849; Koch 1884; Köhler von 1769 bis 1884; Kornab von 1802 bis 1897; Krambo 1786; Krampenhein von 1733 bis 1734; Krebs 1769; Kremer von 1674 bis 1712; Kretz; Kröll von 1760 bis 1838; Krumscheid 1878; Küpper 1843; Kutsch von 1787 bis 1881; Lahr von 1748 bis 1788; Lamoor 1701; Langscheid 1779; Leiendecker 1793; Leif von 1889 bis 1894; Lenz von 1759 bis 1761; Leonhard von 1794 bis 1889; Leufer; Lieberwirtz 1792; Limbach von 1794 bis 1795; Limberg von 1706 bis 1892; Lindscheid 1835; Linnig 1880; Linz von 1820 bis 1847; Linzenbach von 1836 bis 1849; Löhndorf von 1815 bis 1820; Lorsbach 1890; Lutz von 1704 bis 1737; Mank 1723; Manroth von 1744 bis 1805; Marnet von 1681 bis 1879; Matzheuser 1744; Meffert von 1823 bis 1898; Melles 1836; Menzenbach von 1651 bis 1894; Merker von 1851 bis 1856; Merten 1728; Mertesacker; Michels von 1815 bis 1840; Mies 1771; Moch 1764; Momm von 1886 bis 1892; Monheim von 1728 bis 1740; Müller von 1717 bis 1899; Nagel von 1830 bis 1831; Nell von 1772 bis 1897; Neumann; Nizarth 1665; NN von 1651 bis 1771; Oster von 1775 bis 1776; Otten 1714; Over 1885; Padberg 1878; Paffhausen 1818; Pees von 1802 bis 1893; Pfeiffer von 1792 bis 1808; Piesport von 1721 bis 1726; Plag von 1701 bis 1877; Pott von 1742 bis 1891; Prassel von 1815 bis nach 1899; Priester 1744; Probst 1829; Raab 1866; Rachdorf; Rademacher von 1705 bis 1882; Rams 1763; Rech von 1887 bis 1893; Reifenhäuser von 1717 bis 1881; Reiffert von 1801 bis 1843; Reingen von 1759 bis 1852; Renner 1735; Repp 1839; Reuschenbach; Reuter von 1764 bis 1898; Rippa; Romminger von 1717 bis 1765; Ronig von 1728 bis 1833; Rosenberg 1822; Rosenstein von 1760 bis 1856; Runkel; Rüth von 1748 bis 1899; Sackenheim von 1842 bis 1897; Sauerborn von 1880 bis 1890; Saxo 1721; Schäfer von 1742 bis 1879; Schamschütz von 1761 bis 1802; Scharfenstein 1723; Scharly; Scharrenberg von 1727 bis 1897; Scheid von 1802 bis 1891; Schepp von 1719 bis 1893; Schicker von 1793 bis 1832; Schlee von 1730 bis 1737; Schmitt von 1686 bis nach 1899; Schmuck von 1833 bis 1893; Schneider von 1701 bis 1866; Schönebeck von 1718 bis 1815; Schöneberg von 1761 bis 1874; Schröder 1689; Schrott von 1882 bis nach 1899; Schug von 1656 bis 1899; Schumacher von 1679 bis 1893; Schumann 1837; Schütz von 1815 bis 1893; Schützeichel von 1792 bis 1794; Schweinberg 1790; Seger von 1720 bis 1895; Seher von 1844 bis 1847; Selbach von 1800 bis nach 1899; Senesius 1722; Sessenhausen; Siebenmorgen von 1811 bis 1887; Sievert 1873; Starck von 1773 bis 1774; Steinebach 1665; Steiner 1804; Stopperich 1856; Strauscheid von 1780 bis 1863; Strüder von 1895 bis 1899; Strunk von 1886 bis nach 1899; Theisen; Thiel; Thomas von 1821 bis 1890; Troll 1848; Tullius 1876; Uhrmacher; Ükerath; Uswald von 1759 bis 1896; Vagedes von 1800 bis 1815; Volmann 1850; Wagner; Walgenbach von 1854 bis 1897; Wallau von 1827 bis 1892; Walter von 1729 bis 1832; Wasser von 1783 bis 1898; Weber von 1725 bis 1790; Weiland 1745; Weingarten von 1766 bis 1885; Weiss von 1875 bis 1876; Weissenfels von 1861 bis nach 1899; Weitz 1695; Wermer; Wernstein 1835; Wiemer von 1802 bis 1859; Windhäuser 1876; Windscheif 1764; Wingen von 1678 bis 1729; Winkel 1833; Winter von 1799 bis 1899; Wirges 1767; Wirtgen von 1695 bis 1897; Wirtz von 1768 bis 1770; Wisser von 1809 bis 1899; Wittlich von 1861 bis 1866; Zech 1863; Zens; Zimmermann von 1777 bis 1799

Pfreimd, Oberpfalz

Arzberger 1743; Besold von 1708 bis 1724

Plag

Dinspel 1812; Heinz 1798; NN 1685; Reingen 1800; Schöneberg 1728; Zimmermann 1880

Pleckhausen

Becker von 1785 bis 1862; Brunnett von 1847 bis 1848; Busley 1819; Denz 1780; Dörffer 1772; Eul von 1773 bis 1785; Ferber 1783; Fritze; Grendel von 1725 bis 1784; Gros von 1726 bis 1780; Gross 1775; Hammer 1868; Herkerath 1767; Herrig 1899; Hildebrandt 1815; Hoffmann 1828; Kalscheid; Kamp 1875; Klein; Koch von 1820 bis 1850; Köhler 1823; Linck 1739; Mank 1786; Meffert 1815; Menzenbach 1739; Momm von 1744 bis 1865; Müller von 1738 bis 1797; NN 1682; Palm von 1726 bis 1777; Pees 1742; Rademacher von 1776 bis 1881; Reifenhäuser von 1766 bis 1845; Reingen von 1861 bis 1866; Rüth 1798; Schäfer von 1833 bis 1888; Schmitt von 1712 bis 1868; Schmuck von 1769 bis 1851; Schneider 1713; Schug von 1784 bis 1830; Schumacher 1886; Schützeichel 1798; Simon 1833; Stüber 1800; Thomas 1850; Uswald 1856; Völck 1795; Weber; Wirtgen von 1747 bis 1752; Zech; Zimmermann von 1689 bis 1743

Pleckhauser Mühle

Grendel 1789; Rüth 1802

Polch

Langenbahn von 1776 bis 1846; Lehnarts von 1737 bis 1801; Tullius von 1742 bis 1839

Potsdam

Walter 1765

Prangenberg

Lenz von 1854 bis 1897; Prangenberg von 1794 bis 1862; Prassel 1864; Wilsberg 1734

Puderbach

Casper 1706

Pulheim

Schönebeck 1717

Quint

Pidoll 1700

Rahms

Becker 1842; Eudenbach 1883; Gries 1826; Hecking von 1828 bis 1879; Kick 1764; Krambo 1808; Nagel 1834; Reuter von 1855 bis 1896; Salz 1832; Scharrenberg von 1744 bis 1811; Schmitt von 1815 bis 1876; Schützeichel von 1800 bis 1848; Stopperich 1867; Strauscheid von 1787 bis 1831; Strunk 1804; Weissenfels von 1704 bis 1871; Wirges 1829

Raubach

Bremer 1800

Recklinghausen

Becher 1734

Rederscheid

Mann

Reeg

Krautscheid 1826

Reeghof

Fischer 1808; Krautscheid 1757; Strunk 1689

Rees

Engeln; NN 1838

Reidenbruch

Frorath; Meffert von 1846 bis 1854

Reiferscheid, Flammersfeld

Schütz 1818

Reifert

Becker; Heseler 1797; Klein 1801; Limberg 1822; Schmitt von 1773 bis 1820; Schneider 1736

Remagen

Grendel; Strauscheid; Weingarten 1745

Rengsdorf

Eul 1875

Rengsdorfer Mühle

Schlengmann

Rheinbrohl

Frings 1739; Gamen 1802; Seher 1812

Rheydt

Eichhoff 1825; Hecking 1744

Riedenberg

Busley 1792

Riegelsdorf

Pfeiffer 1744

Rindhausen

Solscheid 1772; Wallau 1887; Wasser 1890

Rodenbach

Becker 1862; Nagel 1879

Rödinghausen

Eulenberg 1788

Rohrbach

Jüngst

Rosbach

Hallerbach 1804; Müller

Roßbach

Beck 1754; Becker von 1680 bis 1686; Boden 1877; Effert 1755; Girnstein 1843; Hartmann 1867; Hohn von 1768 bis 1824; Klein; Ley 1668; Müller; NN 1680; Over 1776; Plag 1843; Scharfenstein von 1756 bis 1760; Schmitt 1762; Siebenmorgen 1842; Steinebach 1799; Stüber 1798; Weingarten 1795

Rott

Girrets 1815; Stüber 1863

Rotterheide

Klein 1851; Prangenberg 1836

Rüddel

Breitscheid 1866; Hallerbach 1716; Kirschbaum 1824; Klöckner von 1753 bis 1831; Rams 1820; Rüddel; Strunk von 1827 bis 1885; Weissenfels 1886

Ruppichteroth

Kirschbaum 1869

Saarbrücken

Herrig; Weissenfels 1894

Saarburg

Dasbach 1862

Sankt Katharinen

Becker 1892; Frings; Nagel von 1822 bis 1897; Paffhausen 1889; Reuffel; Schützeichel; Selbach 1885; Siebenmorgen 1872; Wirges; Zimmermann 1851

Sart-les-Spa, Belgien

Hansul 1642

Sauerwiese

Reuter 1790

Sayn

Eudenbach 1709; Gross 1799; Thurn

Scharenberg

Neifer 1824; Scharrenberg 1704; Wagner

Schellberg

Müller

Scheuren

Schöneberg 1810

Schimmelshahn

Becker 1795; Borscheid

Schöneberg

Baumgarten von 1734 bis 1787; Buchholz von 1815 bis 1867; Dinkelbach 1898; Fack 1880; Fischer 1781; Girrets; Goddener 1746; Goldberg 1748; Klein von 1767 bis 1874; Reuter 1732; Schug 1797; Solscheid 1853; Walgenbach von 1765 bis 1830; Wisser 1850; Zimmermann

Schöneberg, Altenkirchen

Walter 1810

Schöneberg, Bad Kreuznach

Rippa 1847

Schützeichel

Holl 1832; Kick von 1728 bis 1761; NN 1731; Seger; Wilsberg 1832

Schwarzenberg/Erzgebirge

Leupeler; Lieber

Schweifeld

Brandschatz 1720; Büsch 1867; Hecken 1871; NN 1723; Schweifelth 1727

Segendorf

Nagel 1830; Schmitt 1830

Seidenhahn

Gruber

Seifen

Prassel

Sendorf, Siegen

Schmitt 1849

Sengenau

Knopp 1855

Sessenhausen

Flach 1757; Krautscheid 1723; Limbach 1774

Siebenmorgen

Borscheid; Decker 1854; Eudenbach von 1701 bis 1706; Heinz von 1699 bis 1821; Holl 1805; Klein 1809; Kötting 1815; Menzenbach 1865; NN 1691; Scharrenberg von 1835 bis 1896; Scheid 1898; Schmitt von 1743 bis 1820; Schug 1794; Seger 1853; Siebenmorgen von 1743 bis 1812; Steinebach; Thurn; Weissenfels 1852; Winter 1834

Siegburg

Klein 1859

Siegen

Griddelbach 1802

Sinzig

Geller 1897; Görres; Koll 1855; Kolz 1742

Solscheid

Beck 1883; Jungblut von 1798 bis 1832; Selbach 1836

Sponheim

Dasbach 1872; Keber von 1841 bis 1872

Spreitchen

Stopperich 1804

Stallberg

Heer 1748

Steeg

Henn 1829; Klein von 1797 bis 1824

Steinringen

Jungheim 1881

Steinshard

Hansul 1834; Hoppen 1733; Rüddel 1828; Wirges 1844; Wirtgen von 1807 bis 1871

Steinshof

Becker 1773; Hamm 1731; Hansul 1866; Junior; Oster von 1761 bis 1889; Schug 1818; Weber

Stern

Frorath; Haag 1719

Sterzenbach

Schäfer 1795

Stockhausen

Baum 1820; Bergmann von 1798 bis 1868; Knopp; Schepp 1869; Stockhausen; Strunk 1798

Stockshof

Ibeck 1812; Klein 1797; Lenz von 1730 bis 1791

Stopperich

Küpper 1773; Stopperich 1791

Strauscheid

Anhalt 1873; Baumgarten von 1846 bis 1858; Dasbach von 1819 bis 1879; Eul 1815; Hoffmann von 1806 bis 1871; Holl 1894; Kick; Klein 1878; Kolling 1812; Paffhausen 1815; Prangenberg von 1809 bis 1868; Salz von 1836 bis 1877; Schmitt 1892; Schwambach 1811; Steinebach 1871; Strauscheid 1680; Ükerath von 1794 bis 1866; Weingarten 1775; Weissenfels 1727; Wiemer von 1732 bis 1852; Wirtgen 1821

Streimich

Oland 1712

Strickhausen

Schmitt 1731

Strödt

Hombeul 1832; Hoppen 1771; NN 1819

Stromberg

Thurn 1686

Thal

Kornab von 1803 bis 1805

Thalhof

Etscheid von 1798 bis 1818; Fischer von 1733 bis 1822; Over 1797; Rosenstein von 1735 bis 1760; Schützeichel 1783

Trier

Andres 1836; Kiesgen von 1759 bis 1813

Troisdorf

Henseler; Schützeichel; Selbach

Überlahr

Becker 1749; Boden; Burgsdorf 1692; Ehrenberg; Eudenbach; Fischer; Heddesdorf; Heseler 1735; Holzhauer 1741; Klein von 1813 bis 1826; Lutz; Mies 1725; NN 1665; Pampus 1717; Piesport von 1692 bis 1757; Saxo; Scharfenstein; Scharrenberg; Schmitt von 1743 bis 1810; Schug 1742; Schützeichel; Siebenmorgen 1813; Wirtgen von 1820 bis 1823

Uckerath

Klein; Küchenberg 1881; Marnet; Schöneberg; Schwarz

Ulft, Gelderland, Niederlande

Eul

Unterelsaff

Strauscheid 1820

Urbach

Funck 1741; Klein 1740

Ütgenbach

Heinz 1732; Klein 1723; NN von 1697 bis 1717; Schmitt 1715; Ütgenbach 1690

vagi

Cambach; Casper; Fischer; Flach; Girrets; Hoff; Klein; Kleinschmitt; Lutz; Müller 1788; NN; Pfeiffer; Schellmann; Schepp; Schmitt; Weiland; Wirtz

Verscheid

Breitscheid 1798; Deuren 1813; Schmitt von 1789 bis 1821; Schug; Siebenmorgen von 1737 bis 1748; Steinebach von 1709 bis 1725; Wirtz 1789; Zimmermann 1815

verschiedene

Baum; Müller; NN

Vettelschoß

Junior 1854

Villmar

Heer von 1766 bis 1767; Schäfer von 1739 bis 1775

Vogtslag

Decker von 1815 bis 1819; Etscheid 1832

Wahrenberg

Prassel 1863; Rademacher 1864

Waldbreitbach

Allewelt von 1768 bis 1781; Baumgarten 1777; Beck 1705; Becker von 1686 bis 1822; Bergmann; Boden 1770; Börder 1797; Borscheid von 1697 bis 1797; Breitscheid 1755; Brion; Brücken 1667; Buhr; Bürder von 1760 bis 1791; Busley 1890; Casper 1755; Conrad 1867; Dasbach von 1717 bis 1750; Deuren 1741; Dorn 1735; Dreis; Dünker 1736; Effert von 1735 bis 1827; Ehrenberg; Eudenbach von 1684 bis 1767; Eul von 1739 bis 1825; Fack; Fasbender 1677; Fischer 1733; Frings 1785; Gärtner 1863; Gecks 1797; Gersthahn 1805; Girnstein; Goddener; Goldberg; Gries 1708; Gros 1735; Gross 1806; Gruber von 1667 bis 1675; Hansul; Hartmann; Hasbach 1890; Heinz von 1679 bis 1820; Henn; Henseler; Hepp 1786; Hermann; Herrig von 1812 bis 1890; Heseler 1680; Heuchemer 1692; Heusing; Hilgert 1840; Hitzeler von 1691 bis 1737; Hoffmann von 1719 bis nach 1899; Hohn 1733; Holl von 1735 bis 1868; Hollstein 1802; Holzhauer; Hoppen von 1855 bis 1860; Humberg; Jamann 1865; Jungblut von 1823 bis 1864; Kilian; King 1759; Klein von 1678 bis 1784; Kleuser von 1797 bis 1842; Köhler 1893; Körver von 1736 bis 1781; Kötting von 1772 bis 1792; Krämer; Krebs; Kröll von 1856 bis 1884; Krumscheid; Küpper 1773; Langscheid; Lenz 1783; Limberg von 1786 bis 1792; Linzenbach 1802; Marnet 1825; Meffert 1793; Melles 1664; Menzenbach von 1785 bis 1798; Mertesacker 1728; Mies von 1684 bis 1696; Momm 1792; Müller; Nagel 1887; Nassen 1681; Neumann 1718; NN 1674; Over von 1688 bis 1885; Pees; Plag von 1728 bis 1841; Pott 1786; Prangenberg; Rademacher; Rams 1874; Rech von 1858 bis 1867; Reifenhäuser; Reuschenbach von 1680 bis 1784; Romminger 1736; Rüth von 1772 bis 1794; Salz; Scharfenstein von 1731 bis 1858; Scharrenberg von 1862 bis 1891; Scheid von 1691 bis 1846; Schepp; Schicker von 1792 bis 1793; Schmitt von 1675 bis 1884; Schneider von 1678 bis 1876; Scholl; Schönebeck 1824; Schrott von 1725 bis 1881; Schug 1729; Seger von 1742 bis 1857; Siebenmorgen von 1697 bis 1805; Simons 1720; Steinebach von 1668 bis 1734; Steiner von 1671 bis 1746; Stoffel; Stopperich 1823; Stüber von 1735 bis 1824; Theisen 1786; Thomas 1867; Uswald 1865; Wagner 1688; Weber; Weingarten von 1769 bis 1795; Weissenfels; Wenigmann; Wiemer; Winter; Wirtz; Wittlich von 1801 bis 1862; Zimmermann 1886

Waldrach

Andres 1767

Walgenbach

Birch 1757; Klein; Linnig 1882; Tilgen 1769; Walgenbach 1773

Walterschen, Flammersfeld

Schneider 1843

Weiherau

Schöneberg 1702

Weißenfels

Hoppen 1753; Weissenfels 1691

Weitersburg

Gassen

Welcherath

Dunnwald; Renzel

Welschneudorf

Billodell 1812

Wendlingen

Weschpfennig 1840

Wermelskirchen

Solscheid von 1899 bis nach 1899

Wermeroth

Schmitt 1821

Westart, Montabaur

Piesport 1675

Wester

Tilgen 1794

Weyerbusch

Hildebrandt 1881; Wiemer 1881

Wied

Kolling 1772

Wiedmühle

Marnet 1728; Menzenbach 1800; Schöneberg 1762

Wiggeringhausen

Padberg 1807

Willroth

Bastian 1776; Becker 1795; Beer 1776; Buhl 1822; Eul von 1740 bis 1897; Fasbender von 1871 bis 1896; Fischer 1769; Grendel von 1688 bis 1783; Hansul 1791; Herkerath 1839; Hoffmann 1822; Hoppen 1747; Humberg von 1759 bis 1781; Katzwinkel 1882; Knopp von 1722 bis 1738; Montag 1728; Müller 1775; NN von 1656 bis 1689; Pees 1898; Rachdorf von 1687 bis 1775; Romminger 1758; Schmitt 1747; Schmuck von 1732 bis 1767; Schneider von 1805 bis 1853; Schütz 1860; Seger von 1894 bis nach 1899; Stüber; Weingarten von 1755 bis 1824; Wingen 1864; Wirtgen von 1721 bis 1814

Wilnsdorf, Siegen

Brombach; Sauer von 1806 bis 1809; Stein

Wilsberg

Girrets 1793; Klein 1850; Reuter 1888; Solscheid von 1809 bis 1865; Wilsberg

Windhagen

Baum 1820; Becker von 1723 bis 1758; Bergmann von 1798 bis 1821; Brandschatz; Büsch; Dasbach 1747; Dinspel von 1837 bis 1868; Ehrenberg 1825; Forst von 1833 bis 1899; Graff 1761; Günterscheid von 1702 bis 1759; Hecken 1871; Hüngsberg von 1737 bis 1761; Klein von 1842 bis nach 1899; Knopp von 1726 bis 1759; Kretz 1734; Mann; Marnet; Muss von 1854 bis 1886; NN 1696; Oeynhausen 1797; Otten 1754; Prangenberg 1781; Prassel 1807; Rüddel von 1818 bis nach 1899; Saal von 1832 bis 1874; Sartout 1757; Schepp; Schönebeck von 1760 bis 1773; Solscheid von 1861 bis 1866; Stockhausen von 1721 bis 1779; Strunk

Wissen

Kröll 1790; Limberg; NN; Nolden; Strüder von 1850 bis 1860; Wagner; Weschpfennig

Witten

Rockholz 1854

Wittingau, Böhmen

Wittlich 1866

Wolfenacker

Bürder; Henn 1846; Krämer 1882; Linzenbach 1814; Schmitt 1861

Wollmerath

Hecking 1786

Wöllstein

Menzenbach 1899

Wölsreeg

Baumgarten 1844; Klein 1887

Wülscheid

Becker 1875; Jungheim von 1779 bis 1853; Land 1836

Wüscheid

Borscheid 1761; Effert 1834; Gärtner 1863; Jungblut von 1842 bis 1881; Krebs 1868; NN 1676; Schneider von 1757 bis 1852; Siebenmorgen von 1768 bis 1867

Zurheiden

Höfer 1761; Klein; Limbach 1799