.
Verlag Willi Gerhard Richter
Genealogie, Geschichte u. Regionales


Ortsfamilienbuch Waldorf

Auf dieser Seite erhalten Sie nähere Informationen zum Ortsfamilienbuch Waldorf.

Die Familien der Orte Waldorf und Üllekoven von 1600 bis 1899.

Aus der Auswertung der Kirchenbücher von Waldorf, der standesamtlichen Sterbeurkunden bis ca. 1870 und weiteren Quellen hat der Bearbeiter die Familien der beiden Orte zusammengestellt.

Auf 256 Seiten im DIN-A4-Format bietet es als Band 8 der Reihe "Beiträge zur Geschichte des Vorgebirgsraums" neben dem Familienteil mit 1176 Familiennummern, Register zu Ehefrauen und Orten.
21,00 €

Das Buch ist vorraussichtlich ab Dezember 2020 lieferbar und kann beim Verlag und den Handelspartnern bestellt werden.

Bis 31.12.2020 gilt ein Supskriptionspreis in Höhe von 19,00 Euro. (zzgl. Versandkosten) ISBN 978-3-943458-10-7.


Unter "Bestellen" finden Sie nähere Informationen zur Bestellung des Buchs.

Der nachfolgende Index Orte-Namen-Zeitraum zeigt welche Familiennamen im Buch genannt sind.

Adendorf

Wiesel 1773.

Alfter

Assenmacher 1736; Biermann 1719; Breuer von 1680 bis 1752; Dominik 1779; Eich von 1747 bis 1797; Erwen von 1750 bis 1788; Eulen von 1747 bis 1766; Fingerhut 1705; Frings 1797; Fuss 1751; Grüsgen 1745; Hartmann 1736; Hennes 1747; Karres 1746; Krumm 1798; Moers 1783; Montenahr 1729; Mucher von 1738 bis 1760; Münch 1754; Pinsdorf von 1745 bis 1765; Reuter von 1755 bis 1781; Schallenberg 1784; Schmitz 1851; Schöneck von 1782 bis 1787; Sibertz 1730; Strohschneider 1630.

Badorf

Erkelenz von 1768 bis 1832; Kniffler 1847; Müller 1832; Schmitz 1851; Schöneck 1843; Sibertz 1819; Strauf 1787; Tillmann 1829.

Berzdorf

Fritzen 1771; Rusch 1741; Schlauss 1787; Wisskirchen 1742.

Bessenich

Dick .

Billig

Küpper 1724.

Bliesheim

Bendermacher 1738.

Bonn

Cöllen 1808; Ernst 1753; Hermann 1743; Hochgürtel 1746; Lessenich 1798; Massberg 1795; Piel 1798; Plenz 1763.

Bornheim

Assenmacher 1844; Brüncker ; Cahn 1749; Christ ; Dick 1826; Düx 1803; Eulen 1843; Floren 1837; Francken 1832; Groß 1832; Hochgürtel 1811; Kommer 1855; Krämer ; Kuhl 1831; Laufenberg von 1833 bis 1838; Moll 1847; Müller von 1821 bis 1829; Pütz ; Reber 1817; Rosen 1815; Schäfer von 1817 bis 1836; Schallenberg 1824; Schenck 1825; Schlauss 1847; Schmitz ; Schneider 1792; Weber ; Wercker 1796; Ziselsmaar 1771.

Botzdorf

Breuer 1810; Christophel ; Francken 1853; Laufenberg ; Quester 1817; Schäfer 1850; Schöneck 1817; Schwadorf ; Sibertz .

Brandenburg

Schenck 1764.

Brenig

Assenmacher von 1715 bis 1729; Bergheim von 1706 bis 1835; Berghoven 1794; Blei von 1742 bis 1746; Bongartz von 1755 bis 1757; Bönner 1782; Breuer 1733; Brünagel von 1742 bis 1761; Brüncker von 1743 bis 1781; Bursch von 1754 bis 1777; Christ von 1766 bis 1820; Christophel 1751; Dick von 1747 bis 1830; Ditz von 1754 bis 1758; Düx von 1749 bis 1777; Esch von 1748 bis 1786; Eulen 1795; Floren von 1767 bis 1790; Francken von 1736 bis 1796; Grüsgen von 1736 bis 1740; Junkersdorf 1786; Kerz von 1735 bis 1755; Kirchartz von 1775 bis 1794; Klaren von 1734 bis 1819; Klein von 1790 bis 1839; Kommer 1788; Krämer 1716; Kratz 1747; Kuhl von 1713 bis 1794; Kümpeler 1765; Kurth von 1710 bis 1773; Laufenberg von 1757 bis 1789; Linck 1776; Lubig 1730; Mager 1749; Miltz 1773; Moll von 1746 bis 1825; Montenahr 1794; Mucher 1797; Mühlens 1708; Müller 1758; Nettesheim 1760; Niederstein von 1768 bis 1840; Niesen 1786; Olligschleger 1777; Pesch 1782; Pohl von 1711 bis 1774; Pütz von 1744 bis 1750; Reber 1752; Rütger 1794; Sass von 1717 bis 1781; Schäfer von 1707 bis 1849; Schallenberg 1742; Scheben 1813; Schenck 1790; Schilling 1755; Schladen 1739; Schmitz von 1738 bis 1842; Schneider 1771; Schöneck 1778; Schorn 1837; Schwadorf von 1761 bis 1766; Sibertz von 1729 bis 1789; Tillmann 1795; Vilich 1795; Wagen von 1722 bis 1820; Walmerath von 1744 bis 1803; Wassenberg 1733; Weber 1771; Weiler 1734; Weingartz von 1754 bis 1759; Wipperfürth von 1753 bis 1834; Ziselsmaar von 1760 bis 1769.

Brüggen

Kaiser 1749.

Brühl

Blei 1727; Christophel 1727; Dominik 1789; Ewald 1725; Frings von 1720 bis 1722; Kurth 1785; Lux 1792; Schmitz 1804; Schneider 1758; Tillmann 1785.

Buschdorf

Frings ; Patt .

Buschhoven

Kastenholz 1752.

Derichsweiler

Birkesdorf 1722; Blei 1748.

Dersdorf

Blei 1811; Brand 1852; Dick 1836; Kirchartz 1840; Kitz ; Kreuel 1855; Kuhl 1832; Linck 1827; Montenahr 1845; Mucher 1802; Schäfer ; Schmitz 1852.

Dransdorf

Hochgürtel .

Drees

Mager 1741.

Duisdorf

Fritzen 1872; Hahn 1772; Hochgürtel 1840; Impekoven ; Klemmer ; Krämer 1743.

Eckdorf

Olligschleger 1812.

Endenich

Bursch 1782; Schneider 1767.

Erp

Rolshoven 1727.

Esch

Schäfer 1774.

Freisheim

Ulhas 1752.

Friesheim

Kreuel 1765.

Fritzdorf

Horscheid 1742.

Geildorf

Schäfer 1846.

Geilenkirchen

Hirz 1746.

Gelsdorf

Hoffmann 1772.

Gielsdorf

Bursch 1840; Fassbender 1829; Quester 1746; Sibertz ; Steinheuer 1744.

Gotha

Müller 1739; Schenck 1766.

Graurheindorf

Blankenburg von 1711 bis 1788; Breidenbach 1742; Druff 1733; Düx 1730; Fey 1760; Frings 1755; Fritzen 1744; Froitzheim 1719; Löffel 1736; Nettekoven 1772; Patt 1746; Rospatt 1743; Steinacker von 1734 bis 1793.

Groß-Vernich

Wassenberg 1757.

Heimerzheim

Becker von 1725 bis 1747; Bönner von 1730 bis 1753; Bröhl 1781; Fingerhut 1726; Kümpel 1732; Linnartz von 1703 bis 1730; Meyer von 1759 bis 1767; Mirgeler 1750; Oswald von 1744 bis 1794; Riss 1797; Rottland 1796; Schäfer 1757; Scheben von 1676 bis 1793; Schnabel 1742; Söngen 1741; Stüsser von 1678 bis 1757; Weinreis von 1763 bis 1770; Zimmermann 1763.

Hemmerich

Birgel von 1738 bis 1740; Breuer 1724; Francken 1771; Moers 1752; Nathius 1845; Plenz 1796; Rütger 1747; Scheben 1761; Schlauss 1844; Schmitz 1816; Schneider 1771; Schuhmacher 1795; Urfey 1761; Wahlen 1851; Wald 1754; Wohlmeiner 1835; Zimmermann von 1767 bis 1776.

Hersel

Braun 1739; Düx 1746; Mäsgen 1748; Merzenich 1785; Meyer 1785; Rösberg 1706; Vilich 1736.

Hochkirchen

Floss 1758.

Hunkirchen

Floss .

Ichendorf

Kluth 1766; Krämer 1781.

Ippendorf

Kluth 1761; Langenberg 1747.

Kardorf

Birgel 1803; Breuer 1801; Brüncker 1792; Düx 1814; Grüsgen von 1767 bis 1770; Güssen 1815; Hürth 1756; Kau 1830; Knein 1765; Libertz 1835; Osten 1728; Schäfer von 1739 bis 1750; Scheben 1841; Schmitz 1773; Urfey ; Vilich 1833; Volen .

Keldenich

Klutsch 1765; Küpper ; Rueb 1765.

Kierberg

Scheben 1745.

Kirchheim

Richartz 1763.

Köln

Assenmacher 1750; Bauch 1779; Caspers ; Horschel ; Kleus 1734; Moll ; Müller 1748; Scheben 1748; Tillmann von 1752 bis 1762; Wercker 1750.

Konradsheim

Fideler ; Nores 1772.

Langenfeld

Klutsch 1864.

Lechenich

Schmitz 1782.

Lengsdorf

Rosen 1745.

Lessenich

Arck von 1716 bis 1725; Breuer 1795; Bröhl 1775; Fassbender 1781; Frings 1774; Impekoven von 1767 bis 1773; Klemmer von 1733 bis 1750; Knapstein 1798; Nettekoven 1730; Patt von 1710 bis 1741; Sibertz von 1735 bis 1751.

Lille

Schäfer 1804.

Lommersum

Derkum 1750; Wolter 1730.

Meckenheim

Bendermacher ; Manns 1775.

Merten

Fassbender 1734; Prie 1735; Schmitz 1741.

Metternich

Güssen ; Hartenberg 1721; Luniken 1765; Nettekoven 1771.

Miel

Holler 1779.

Mömmerzheim

Engels 1761; Schmitz 1749.

Morenhoven

Klintz 1739.

Muffendorf

Horschel 1743.

Mülheim

Müller 1760.

Müllekoven

Bollenbecker 1757.

Neukirchen

Marx 1741; Rosen ; Weber 1732.

Niederdrees

Montenahr 1767; Wafer .

Oberdrees

Schmitz 1802.

Oberelvenich

Knapstein .

Oedekoven

Braun 1809; Bursch 1802; Fassbender 1802.

Ollheim

Breuer 1758; Schaffrath 1742; Schmitz 1841.

Pingsdorf

Bähr 1712; Breidenbach von 1760 bis 1783; Erkelenz von 1754 bis 1777; Fassbender 1726; Hoffmann 1869; Kreuder 1651; Kurth 1771; Müller von 1755 bis 1782; Rick von 1759 bis 1822; Schäfer 1782; Schmitz 1787; Schwerfen 1818; Sibertz 1777.

Plittersdorf

Lentzen ; Schäfer 1761.

Roisdorf

Bursch 1820; Erwen 1802; Frings 1851; Kirchartz 1835; Knein 1761; Kuhl 1716; Mäsgen 1837; Moll 1813; Nathius 1823; Rees 1776; Scheben 1845; Schorn 1818.

Rösberg

Bröhl 1709; Contzen 1746; Dubbelfeld 1748; Glasmacher 1773; Haupt 1773; Katenberg 1753; Osten 1705; Schönenberg 1765; Walraff 1775.

Röttgen

Durich 1772.

Satzvey

Lessenich .

Schönau

Hochgürtel 1747.

Schweinheim

Kolvenbach 1756; Krahforst 1762.

Sechtem

Esser 1758; Heisterbach 1726; Kratz 1745; Schmitz 1742; Schön 1779; Weber 1750.

Soultz-Haut-Rhin

Bähr 1766.

Stotzheim

Merzenich 1775.

Trippelsdorf

Bröcher 1748; Schmitz 1749; Seffen .

Üllekoven

Birgel 1835; Bönner 1792; Brüncker 1834; Bursch von 1828 bis 1852; Christophel von 1802 bis 1803; Ditz 1826; Düx 1822; Groß 1838; Heisterbach von 1799 bis 1838; Henrichs ; Hochgürtel von 1849 bis 1853; Kirchartz von 1766 bis 1842; Krämer 1845; Kurth von 1792 bis 1837; Libertz von 1748 bis 1848; Lubig 1786; Niederstein von 1807 bis 1830; Nies 1851; Rosen ; Schäfer von 1802 bis 1803; Schallenberg ; Urfey von 1828 bis 1854; Walraff von 1820 bis 1842; Weinreis 1845; Zerlett von 1795 bis 1832.

Urbach

Stein 1756.

Villip

Tuffert 1756; Weingärtner 1841.

Vochem

Bauch 1802; Dominik 1762; Rolshoven von 1768 bis 1770.

Walberberg

Cahn 1753; Rospatt 1739; Schmitz 1729.

Waldorf

Arck von 1761 bis 1765; Arzbach 1768; Assenmacher von 1740 bis 1803; Bähr 1803; Bauch von 1739 bis 1832; Becker von 1751 bis 1770; Bendermacher 1776; Berghoven 1797; Biegelstein 1797; Birgel von 1743 bis 1804; Birkesdorf 1749; Blei von 1718 bis 1812; Bollenbecker von 1790 bis 1794; Bönner 1761; Brand von 1719 bis 1809; Braun von 1751 bis 1818; Breidenbach 1766; Breuer von 1745 bis 1849; Bröcher 1815; Bröhl von 1762 bis 1846; Brotesser 1779; Brüncker 1756; Brüsselbach von 1733 bis 1807; Bursch von 1736 bis 1839; Cahn 1818; Cerfacius 1769; Christ von 1752 bis 1837; Christophel von 1756 bis 1844; Clephas von 1752 bis 1817; Cöllen von 1760 bis 1838; Contzen von 1773 bis 1848; Dernen von 1750 bis 1844; Dick von 1773 bis 1840; Ditz von 1735 bis 1839; Dominik 1773; Dorn 1782; Druff 1790; Dubbelfeld 1750; Durich von 1796 bis 1813; Düx von 1721 bis 1855; Emons von 1768 bis 1774; Engels von 1740 bis 1848; Ernst von 1784 bis 1797; Erwen von 1720 bis 1827; Esch von 1796 bis 1802; Esser von 1751 bis 1781; Eulen von 1778 bis 1832; Falder von 1757 bis 1828; Fassbender 1749; Feldbach von 1763 bis 1813; Feller 1781; Fey 1765; Fideler von 1727 bis 1842; Floren von 1751 bis 1752; Floss 1823; Francken von 1759 bis 1844; Frangenheim 1755; Frings von 1692 bis 1845; Fritzen von 1679 bis 1823; Froitzheim von 1769 bis 1770; Funk 1781; Fuss von 1754 bis 1854; Gauen 1766; Gerckum von 1782 bis 1799; Glasmacher von 1807 bis 1853; Groß von 1751 bis 1850; Grüsgen von 1719 bis 1855; Güssen von 1747 bis 1829; Hahn von 1756 bis 1767; Hamacher 1800; Hartmann von 1745 bis 1853; Haupt von 1800 bis 1819; Heisterbach von 1732 bis 1843; Hennes 1780; Henrichs von 1739 bis 1804; Henseler 1795; Hirz 1802; Hochgürtel von 1761 bis 1848; Hoffmann 1813; Holler 1814; Honecker von 1762 bis 1764; Horscheid 1766; Horschel von 1771 bis 1851; Hürth 1781; Impekoven 1836; Junkersdorf 1769; Kaiser 1829; Kall 1768; Karres 1774; Kastenholz 1829; Katenberg 1765; Kau von 1765 bis 1769; Kentenich 1769; Kern von 1753 bis 1831; Kirchartz von 1733 bis 1825; Klaren 1759; Klein von 1749 bis 1848; Klemmer 1814; Klett von 1759 bis 1829; Kleus 1802; Klinkhammer 1774; Klintz von 1766 bis 1828; Kluth von 1788 bis 1835; Klutsch von 1796 bis 1846; Knapstein von 1749 bis 1835; Knein 1831; Kniffler von 1731 bis 1854; Kolvenbach 1759; Kommer von 1759 bis 1851; Körsten von 1763 bis 1765; Krahforst 1789; Krämer von 1740 bis 1832; Kratz von 1798 bis 1799; Kreuder 1681; Kreuel von 1796 bis 1812; Kreuzberg von 1745 bis 1809; Kuhl von 1759 bis 1813; Kurth von 1740 bis 1822; Langenberg von 1772 bis 1780; Laufenberg von 1766 bis 1820; Levi von 1811 bis 1851; Libertz von 1745 bis 1819; Linck von 1749 bis 1848; Linden 1755; Liven 1791; Löffel 1773; Lubig 1759; Lülsdorf von 1751 bis 1829; Luniken 1824; Lux von 1721 bis 1849; Mager von 1765 bis 1844; Manns 1794; Martil von 1782 bis 1792; Marx von 1764 bis 1839; Mäsgen von 1771 bis 1818; Massberg 1813; Mendel 1809; Mens ; Merzenich 1797; Meyer 1773; Miltz 1759; Mirgeler 1825; Moers 1779; Moll von 1700 bis 1855; Montenahr 1794; Mucher von 1730 bis 1833; Mühlens 1773; Müller von 1738 bis 1824; Münch 1794; Müseler 1756; Nathan von 1787 bis 1804; Nathius von 1761 bis 1843; Nettekoven von 1753 bis 1755; Nettesheim von 1753 bis 1853; Nideggen von 1769 bis 1773; Niederstein von 1779 bis 1831; Nies von 1774 bis 1809; Niesen von 1774 bis 1783; Nores 1794; Nöthen von 1772 bis 1851; Nücken 1808; Nuss von 1738 bis 1812; Odenthal von 1786 bis 1787; Ohrem von 1761 bis 1833; Olligschleger von 1751 bis 1777; Osten 1767; Oswald 1787; Patt von 1760 bis 1829; Petite 1796; Pfeiffer von 1720 bis 1813; Pick 1759; Piel 1800; Pinsdorf 1780; Prie 1773; Pütz von 1744 bis 1855; Reber 1794; Rees 1854; Richartz von 1785 bis 1800; Rick 1755; Rolshoven von 1810 bis 1813; Rösberg 1807; Rosen von 1754 bis 1844; Rottland von 1754 bis 1826; Rueb von 1798 bis 1800; Rusch 1811; Rütger von 1789 bis 1799; Rüth 1790; Schäfer von 1711 bis 1853; Schaffrath 1820; Schallenberg von 1752 bis 1834; Scheben von 1735 bis 1850; Schenck von 1792 bis 1793; Scheuren 1781; Schick 1778; Schilling von 1755 bis 1811; Schladen von 1772 bis 1773; Schlauss von 1738 bis 1848; Schmitz von 1754 bis 1851; Schnabel von 1760 bis 1823; Schneider von 1726 bis 1852; Schön 1761; Schöneck von 1737 bis 1845; Schönenberg 1759; Schorn von 1748 bis 1839; Schuch 1786; Schuhmacher von 1758 bis 1845; Schwadorf 1840; Schwerfen 1751; Sibertz von 1748 bis 1811; Simon von 1788 bis 1845; Söngen von 1736 bis 1833; Stein 1831; Steinheuer 1804; Strauf 1853; Succurini 1760; Tillmann von 1749 bis 1852; Tuffert von 1782 bis 1848; Tum 1795; Ulhas 1758; Urbach 1796; Urfey von 1739 bis 1838; Vilich von 1772 bis 1833; Volen 1791; Wald 1808; Walraff von 1796 bis 1819; Wassenberg 1782; Weber von 1758 bis 1831; Weiler 1759; Weinen von 1732 bis 1806; Weingartz 1781; Weinreis von 1731 bis 1848; Wercker von 1722 bis 1849; Wichterich 1775; Wiesel von 1811 bis 1852; Wipperfürth von 1788 bis 1789; Wisskirchen von 1746 bis 1848; Wohlmeiner von 1803 bis 1845; Wolter von 1764 bis 1838; Zaun 1800; Zerlett von 1746 bis 1845; Zimmermann von 1695 bis 1853; Zingsheim 1772; Ziselsmaar 1814.

Weidesheim

Reber 1788; Wohlmeiner 1764.

Weilerswist

Linden 1761.

Wesseling

Dorn ; Wisskirchen 1794; Wolter von 1741 bis 1743.

Wiesdorf

Mendel 1759.

Witterschlick

Braun von 1755 bis 1813; Esch von 1744 bis 1748; Schlauss 1857.

Wittlich

Cerfacius .

Zündorf

Piel 1741.

.